Benefizkonzert am 26. Oktober in Walsrode

Heeresmusikkorps in kleinen Besetzungen

Günter Hibbing, Erster Kreisrat Oliver Schulze und Jan Effinger.
+
Werben für das Benefizkonzert in Walsrode: Günter Hibbing, Erster Kreisrat Oliver Schulze und Jan Effinger, Geschäftsführer des VDK Lüneburg-Stade (v.l.).

Walsrode – Ein musikalischer Leckerbissen steht für Dienstag, 26. Oktober, in der Walsroder Stadthalle auf dem Programm. Das Heeresmusikkorps Hannover wird zum Benefizkonzert für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge (VDK) wieder nach Walsrode kommen und ein kurzweiliges, stimmungsvolles Programm anbieten.

Allerdings werden die Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung, der Pandemie geschuldet, diesmal drei Kammermusikbesetzungen auf der Bühne erleben, denn die große Besetzung des Heeresmusikkorps ist noch nicht wieder zu einem öffentlichen Auftritt in der Halle zugelassen.

Jan Effinger, Geschäftsführer des Volksbund-Bezirksverbandes Lüneburg/Stade, in einem Pressegespräch im Kreishaus: „Wir freuen uns aber sehr darüber, dass das Musikkorps sich erneut für den Heidekreis und für die Unterstützung des VDK entschieden hat.“

Seit Jahren sind die Musiker aus Hannover ständiger Gast in der Walsroder Stadthalle gewesen und haben eine große Fördersumme für die Arbeit des Verbandes auf Friedhöfen in ganz Europa, aber auch für die Jugendarbeit des VDK eingespielt.

Erster Kreisrat Oliver Schulze hatte in einer kurzen Begrüßung berichtet, dass er in seiner Zeit als Offiziersanwärter bei der Bundeswehr selber mit der Sammelbüchse herumgelaufen sei, um für den Volksbund Spenden hereinzuholen. Später habe er seinen Kindern den Soldatenfriedhof in Essel gezeigt und ihnen über die Schicksale des Zweiten Weltkrieges erzählt. „Auch nach 76 Jahren darf man nicht vergessen“, mahnte Schulze.

Das Konzert wird bespielt von den Kammermusikbesetzungen Holzbläserquintett mit Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott, einem Blechbläserquintett mit zwei Trompeten, Horn, Posaune und Tuba und einem Klarinettenquartett.

Bunter Melodienstrauß

Jan Effinger kündigte einen bunten Melodienstrauß an, einmal quer durch die Musikgeschichte. Angefangen in der Klassik über Romantik, Jazz, Musicalmelodien bis hin zu modernen Klängen. Es werde Unbekanntes geben, aber auch Ohrwürmer der Musikliteratur: „Auch ein Marsch wird bestimmt dabei sein.“ Eben alles was man von einem „normalen“ Militärorchester erwarten könne, dieses Mal in einem neuen Gewand gespielt. Im kleinen Ensemble sei jeder Musiker ein Solist.

250 Gäste dürfen in die Stadthalle

250 Zuhörerinnen und Zuhörer sind zu dieser Veranstaltung zugelassen. Darum empfiehlt es sich, schon bald eine der Eintrittskarten im Vorverkauf für zehn Euro zu erwerben. Eintrittskarten können unter anderem in der Kreissparkasse Walsrode oder bei Günter Hibbing, Telefonnummer 05161/5129, bestellt werden. mü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei
Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan

Vorbereitung für den Klinik-Bau ist im Plan
Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung

Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung

Landwirte schlagen Alarm: Dieselpreise werden zu echter Belastung
Holzachterbahn Colossos im Heide Park: Der Gigant ist auferstanden

Holzachterbahn Colossos im Heide Park: Der Gigant ist auferstanden

Holzachterbahn Colossos im Heide Park: Der Gigant ist auferstanden

Kommentare