Wettbewerbe der Kinderfeuerwehren des Heidekreises

Häuslinger belegen am Ende Rang vier

+
Teilnehmer und Betreuer der Häuslinger Kinderfeuerwehr.

Krelingen - Es goss wie aus Kübeln, doch die Feuerwehrzwerge zeigten sich beim Wettkampf in Krelingen unbeeindruckt. Wetterfest eingepackt, absolvierten 89 Jungen und Mädchen aus dem ganzen Heidekreis einen Mehrkampf, bei dem Genauigkeit, Geschicklichkeit, aber auch gute Koordination gefordert waren. Aus dem Südkreis waren neun Mannschaften am Start, die mit Feuereifer und viel Spaß zu Werke gingen.

Der Veranstalter, die Feuerwehr Krelingen, hatte dafür Sorge getragen, dass genügend Flächen zur Verfügung standen, unter denen die Kinder Schutz suchen konnten.

Der Feuerwehrnachwuchs besteht inzwischen nicht mehr nur aus Jungs. Die Vorherrschaft der „Männer“ scheint der Vergangenheit anzugehören. So waren mehr Mädchen unter den Wettkampfteilnehmern zu finden als Jungen.

An dieser Station sollten Jungen und Mädchen der Kinderfeuerwehren Poolnudeln durch Reifen werfen.

Mit Spannung warteten die Jungen und Mädchen auf die Ergebnisse. In der Einzelwertung gab es mit Johanna Deutsch von den Hoper Löschzwergen eine ganz überlegene Siegerin mit 540 Punkten. Auf Platz zwei mit 495 Zählern landete Louisa Söhnholz von der Esseler Blaulichtbande, und Dritte wurde Sofia Flieger, ebenfalls aus Essel. 

Auf Rang vier landete eine weitere junge Dame, diesmal aus Häuslingen: Lilly Rüpke mit ebenfalls 485 Punkten. 5. Yotin Merzenich, Essel, und auf Platz sechs noch jemand von der Blaulichtbande: Mika Heider, 470 Punkte.

Die Einzelwertung hat es eigentlich schon vorgegeben: In der Mannschaftswertung lag am Ende die Esseler Blaulichtbande mit 1 925 Punkten vorne. Allerdings rückten ihr die Hoper Löschzwerge ganz dicht auf die Pelle: Sie erreichten 1 920 Punkte. Das drittbeste Team kam aus Häuslingen und erzielte 1 830 Punkte. 4. Buchholz/Aller, 5. Krelingen und 6. die Löschknirpse Düshorn.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Freimarkt-Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Freimarkt-Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

Betrunkener tritt, schlägt, randaliert und beleidigt Polizisten

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A27 für Brückenabriss vorübergehend voll gesperrt

A27 für Brückenabriss vorübergehend voll gesperrt

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Kommentare