Veränderungen bei den Heide-Werkstätten / Gunther Rath geht

Großküche in Bomlitz geplant

Gunther Rath, Hella Cordes-Tietz und Bernhard Neuhausen (von links).
+
Gunther Rath, Hella Cordes-Tietz und Bernhard Neuhausen (von links).

Walsrode – Überraschungen präsentierte der Vorsitzende des Vereins Heide-Werkstätten, Thomas Lasthaus: „Unser langjähriger Geschäftsführer Gunther Rath wird die Heide-Werkstätten auf eigenen Wunsch zum 31. Dezember verlassen und sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Er war 25 Jahre bei den Heide-Werkstätten tätig und hat die positive Entwicklung unserer Einrichtung in diesen Jahren ganz maßgeblich mitgestaltet. Wir danken ihm für seine hervorragende Arbeit und wünschen ihm für seinen weiteren beruflichen und privaten Lebensweg alles Gute.“

Gunther Rath wird zur Waldheim-Gruppe nach Achim wechseln und dort Vorstand eines noch größeren sozialen Unternehmens werden. „In diesem Alter diese Chance zu erhalten und sich noch einmal einer neuen Herausforderung zu stellen, hat mich einfach gereizt“, so Rath. Er scheide dennoch schweren Herzens aus dem Unternehmen aus.

Für den Vorstand der Heide-Werkstätten sei es erforderlich gewesen, eine neue Geschäftsführung zu installieren, sagte Thomas Lasthaus. Die Entscheidung sei auf den derzeitigen Personal- und Verwaltungsleiter Bernhard Neuhausen gefallen, der ab 1. Januar 2021 das Amt übernehmen werde.

Neuhausen sei seit drei Jahren bei den Heide-Werkstätten tätig und habe in dieser Zeit die Strukturen und Inhalte der Werkstätten nicht nur intensiv kennengelernt, sondern auch erheblich weiterentwickelt. Er verfüge über fundierte betriebswirtschaftliche Kenntnisse und große berufliche Erfahrung, so Lasthaus. Neuhausen war viele Jahre Geschäftsführer einer Waldorfschule in Hannover.

Es habe eine weitere Personalergänzung gegeben, berichtete Lasthaus: Mit Hella Cordes-Tietz sei für die neu konzipierte „Leitung Reha Prozesse“ eine überaus kompetente Mitarbeiterin gewonnen worden, die in ihrem bisherigen Berufsleben in diesem Bereich schon große Erfahrung gesammelt habe. Sie verstärke die Arbeit der Heide-Werkstätten seit dem 15. Juli.

Der Verein befinde sich gerade im Gründungsprozess für eine Großküche in Bomlitz als selbstständiges Inklusionsunternehmen in Form einer gGmbH, erzählte Lasthaus. Hier solle ab Herbst 2021 das Mittagessen für die Werkstattbeschäftigten sowie für Kindergärten und Schulen in der näheren Umgebung gekocht werden. Es würden etwa 15 Arbeitsplätze entstehen, davon 40 bis 50 Prozent für Menschen mit anerkannter Schwerbehinderung. Insgesamt könnten dann bis zu 2 000 Essen täglich gekocht und ausgeliefert werden.

Das Projekt komme sehr gut voran. Die Umbaupläne lägen vor, der Bauantrag für die Umnutzung sei gestellt und die Abbrucharbeiten zur Entkernung des Gebäudes könnten beginnen. Durch die zwischenzeitlich bewilligten Anträge beim Integrationsamt und bei der „Aktion Mensch“ habe es finanzielle Zuschüsse in einer Höhe von rund 630 000 Euro gegeben, die die Realisierung des Projekts erleichterten. Insgesamt müssten rund zwei Millionen Euro investiert werden. Auch ein kleines Café und eine Kaffeerösterei seien geplant.

Zwischenzeitlich hätten die Heide-Werkstätten nach einer behördlich angeordneten viermonatigen Schließung die Arbeit mit den Beschäftigten, Teilnehmern und Betreuten wieder aufgenommen. Dennoch hätten die Heide-Werkstätten in dieser Zeit hohe Einbußen bei der Produktion zu verkraften gehabt, die auch das Ergebnis für das Jahr 2020 negativ beeinflussen würden.

Die Umsetzung der notwendigen Hygienemaßnahmen am Arbeitsplatz stelle in einigen Bereichen eine große Herausforderung dar, sagte Lasthaus.  mü

In den Gebäuden einer nicht mehr genutzten Gaststätte in Bomlitz soll die neue Großküche entstehen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer

So geht Brot auf Europäisch

So geht Brot auf Europäisch

Unter Strom könnte der Volvo XC40 richtig durchstarten

Unter Strom könnte der Volvo XC40 richtig durchstarten

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Dämpfer für PSG und Chelsea zum Start der Champions League

Meistgelesene Artikel

Spanische Freizeitpark-Gruppe kauft den Vogelpark Walsrode

Spanische Freizeitpark-Gruppe kauft den Vogelpark Walsrode

Spanische Freizeitpark-Gruppe kauft den Vogelpark Walsrode
Einbrecher erbeuten Auto

Einbrecher erbeuten Auto

Einbrecher erbeuten Auto
Der Ratskeller ist nun Geschichte

Der Ratskeller ist nun Geschichte

Der Ratskeller ist nun Geschichte
Interesse an Bundesförderung

Interesse an Bundesförderung

Interesse an Bundesförderung

Kommentare