Unwetter zieht über den Heidekreis 

Großer Sachschaden und zahlreiche Einsätze

+
In Walsrode traf ein Baum ein Auto.

Heidekreis - Eine Vorhut der angekündigten Unwetter ist gestern am späten Mittag über den Heidekreis gezogen und hat die Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehren in Atem gehalten. Stephan Meier, Kreispressesprecher Brandschutzabschnitt (BSA) Nord, sagte auf Nachfrage, dass der ganze Landkreis betroffen gewesen sei.

Umgestürzte Bäume hätten Telefonleitungen ebenso getroffen wie Autos, Häuser und Bahnstrecken. Seines Wissens nach habe es zum Glück keine Personenschäden gegeben, sagte Meier. „Es war ‘ne Menge in kurzer Zeit“, fuhr er fort. „Es ist viel kaputtgegangen.“ Gestern am späten Nachmittag waren die Feuerwehren immer noch dabei, die zahlreichen Einsätze abzuarbeiten.

Die Feuerwehr bei den Aufräumarbeiten in der Fritz-Reuter-Straße.

Schwerpunkt des Geschehens war Meier zufolge der Nordkreis in Richtung Hamburg. Schneverdingen, Wietzendorf, Bispingen und Soltau, um nur einige Orte zu nennen, seien stark betroffen, zog Meier eine erste Bilanz. So sei beispielsweise die Bahnstrecke in Richtung Visselhövede immer noch gesperrt. Aber auch in Walsrode, Bomlitz und Bad Fallingbostel seien die Feuerwehren gefordert. So krachte beispielsweise in der Fritz-Reuter-Straße in Walsrode ein Baum auf ein Auto.

Der Verlauf des Unwetters sei auf der Wetterkarte gut zu verfolgen gewesen, erklärte der Pressesprecher. Starkregen, Hagel und Orkanböen seien erwartet worden.

Etwas Gutes dürften die Regenfälle gehabt haben: die Abnahme der bisher im Heidekreis herrschenden großen Waldbrandgefahr. 

sal

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erntefest in Neddenaverbergen 

Erntefest in Neddenaverbergen 

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Trecker-Oldtimer-Treff in Vethem

Schwarmer Familientriathlon

Schwarmer Familientriathlon

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

20 Jahre Gemüseabo in Dörverden 

Meistgelesene Artikel

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

Walsroder fiebern NDR-Stadtwette entgegen

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

24-Jähriger verliert Kontrolle über seinen Wagen 

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Unwetter: Nur kurz, aber gewaltig

Kommentare