Bürgerbeteiligung: Erstes Ergebnis

Fußgängerzone im Großen Graben ?

+
Hier könnte eine kleine Fußgängerzone entstehen.

Walsrode - In Walsrode liebäugeln sie schon ein wenig mit der von vielen erhofften Fußgängerzone in der Innenstadt. Stadtplaner Michael Süßmann sagte in der jüngsten Sitzung des Bauausschusses im Rathaus: „Im Großen Graben würde sich eine mittige Sperrung des durchlaufenden Verkehrs anbieten – oder wir sperren die Straße für den Verkehr ganz und erhalten eine kleine Fußgängerzone.“

Er fuhr fort: „Wir haben noch ein Gespräch mit den Einzelhändlern. Und der Verkehrsplaner muss auch mitspielen.“ Die Anbindung des Parkplatzes am Großen Graben könnte, so Süßmann, über das ehemalige Geschke-Gelände erfolgen.

Die öffentliche Beteiligung am Thema Sanierung der Innenstadt habe viele Anregungen gebracht, vor allem für das „grüne Band“, das sich mitten durch die Innenstadt ziehen soll. Der Fußweg könnte vielen Geschäften die Chance eröffnen, sich auch im hinteren Bereich zu öffnen, es könnte Ruhezonen und Spielgeräte für Kinder geben. Allerdings sollte der Bereich „abschließbar“ sein, wenn es Nacht wird in Walsrode. Gesprächsbedarf über den Verlauf des Weges besteht vor allem noch zwischen Kirchplatz und Worth.

„Gezwitscher aus Lautsprechern“ am Rande des Weges, auch diese etwas kuriose Anregung kam aus der Bevölkerung. Andere wollten das Alte Rathaus freistellen und anliegende Gebäudeteile abreißen, wenn es um die Neugestaltung des Rathausvorplatzes geht. Geklärt werden soll, ob die von der Stadt gekaufte Fläche am Plus-Markt erweitert werden soll oder ein neues Gebäude gebaut wird, in dem Wohnungen angeboten werden. Der Postparkplatz könnte als neuer Eventplatz ausgewiesen werden, wenn es die Walsroder so wollen. Auch die Anregung, dort ein Parkhaus zu bauen, wurde aufgenommen.

„Wir haben einen Arbeitskreis aus Politik und Verwaltung, Vereinen, Verbänden und Stadtmarketing gebildet und werden alle Anregungen sammeln“, so Süßmann. mü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Rajoy kündigt Regierungsabsetzung in Katalonien an

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Erneuter Rückschlag für BVB - Bayern schließen auf

Artistisches Abschlusstraining

Artistisches Abschlusstraining

Krause-Sause in der Halle 7

Krause-Sause in der Halle 7

Meistgelesene Artikel

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A27 für Brückenabriss vorübergehend voll gesperrt

A27 für Brückenabriss vorübergehend voll gesperrt

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Kommentare