Finnische Musiker morgen im Gymnasium

Auf höchstem Niveau

+
Das „Duo Feu“: Soila Häkkinen und Jarkko Launonen.

Walsrode - Zwei außergewöhnliche junge Musiker aus Finnland geben morgen, 13. Februar, um 16 Uhr, ein Konzert in der Aula des Gymnasiums Walsrode. Die Veranstaltung ist eine Fortsetzung der Reihe der Deutsch-Finnischen Gesellschaft.

Die Geigerin Soila Häkkinen und der Cellist Jarkko Launonen haben sich den Namen „Duo Feu“ gegeben, der ihre musikalische Intention verdeutlicht: klassische Musik, präsentiert auf höchstem Niveau und mit feurigem Schwung.

Auf dem Programm des Konzertnachmittags stehen Stücke aus drei Jahrhunderten Musikgeschichte und zugleich dreier Kulturkreise, die jeweils für die Musik Finnlands wichtig sind. Aus dem Land kommen drei der Komponisten. Das Duo von Juhani Palola besticht mit melodischem Schmelz, die Suite von Atso Almila verbindet Einflüsse aus heimischer Folklore und italienischer Gesanglichkeit, Einojuhani Rautavaara mit seinen Dialogi gehört zu den großen Mystikern der finnischen Musik. Die Stücke des russischen Komponisten Reinhold Glière wurzeln in der russischen Nationalromantik. Die deutsche Musik ist vertreten mit einer Bearbeitung von Georg Friedrich Händels Passacaglia in g-Moll, die so viel farbiger klingt als im Original für Cembalo, und außerdem mit dem Grand Duo Brillant von Friedrich Hermann, der der Romantik Felix Mendelssohns nahesteht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Bilder: Keine Nerven vom Punkt - DFB-Frauen siegen gegen Russland

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Schwimmer Wellbrock erreicht WM-Finale: "Riesig"

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Dienstag

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

„Oft liegen die schönsten Flecken direkt vor der Tür“

„Oft liegen die schönsten Flecken direkt vor der Tür“

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Kommentare