Finanzminister Peter-Jürgen Schneider zu Gast im Ver.di-Bildungszentrum in Walsrode

Steuerverwaltung mit Personalsorgen

+
Die Teilnehmer der Walsroder Tagung, bei der auch Minister Schneider (vorne, 2.v.r.) zu Gast war.

Walsrode - Der niedersächsische Finanzminister Peter-Jürgen Schneider war zu Gast im Ver.di-Bildungszentrum in Walsrode. Eingeladen hatte ihn der Ver.di-Landesfachgruppenvorstand Steuerverwaltung, der dort auf einer zweitägigen Tagung mit Beschäftigten aus der niedersächsischen Steuerverwaltung über aktuelle Themen und Probleme in den Ämtern diskutierte.

Ein zentrales Thema des Gesprächs mit dem Minister war die Personalsituation, die laut dem Vorsitzenden der Fachgruppe, Ludger Bruns aus Emden, in den kommenden Jahren vor allem durch Altersabgänge immer heikler werde. Dadurch komme es zu einer Arbeitsverdichtung und zunehmendem Frust bei den Beschäftigten.

Erfreulich sei zwar, dass in diesem und in den kommenden Jahren vermehrt Anwärter ausgebildet würden, aber allein dadurch sei das Problem nicht zu bewältigen, ergänzte Hartmut Bakker, Emden, Mitglied des Hauptpersonalrats beim Finanzministerium. Die Automatisierung führe nicht zu einer Entlastung. Außerdem würden der Finanzverwaltung immer neue Aufgaben übertragen. Seitens der Fachgruppe forderten Bakker und Bruns ein Personalentwicklungskonzept, das die Einstellung von fachlich vorgebildeten Angestellten vorsieht.

Der Finanzminister hörte sich die Sorgen und Nöte an, die die Bediensteten schilderten und erörterte in der Diskussion die Sicht der Landesregierung. Auch für die Zukunft wird es nach seinen Worten einen intensiven Kontakt mit der Fachgruppe geben, um zu Lösungen zu kommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Bilder: Freiburg gewinnen Hinspiel gegen Domzale

Droht Venezuela eine Diktatur?

Droht Venezuela eine Diktatur?

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Beängstigender Hagel-Sturm: In Istanbul ging fast nichts mehr 

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

KFB Süd hilft in Hildesheim

KFB Süd hilft in Hildesheim

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Ideengeberin und Aufklärerin

Ideengeberin und Aufklärerin

Kommentare