Feierstunde im Wacholderhain bei Walsrode / Rainer Kaune hält Festrede

„Wie Hermann Löns wirklich war“

+
Rainer Kaune aus Bassum hält in diesem Jahr die Festrede.

Walsrode - Die Stadt Walsrode richtet gemeinsam mit dem Verband der Hermann-Löns-Kreise in Deutschland und Österreich die bekannte Feierstunde am Löns-Grab aus, die Bürgermeisterin Helma Spöring am Sonntag, 30. August, um 15 Uhr, eröffnet.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Löns-Woche statt, die jährlich rund um den Geburtstag des Schriftstellers und Dichters (29. August) mit verschiedenen Aktionen gefeiert wird.

Am heutigen Mittwoch steht eine Kutschfahrt in die blühende Südheide unter der Leitung von Helga Seebeck an. Eine Heidjer-Vesper darf dabei nicht fehlen. Los geht es um 14 Uhr auf dem Klosterseeparkplatz zunächst mit dem Bus, die Rückkehr erfolgt gegen 19 Uhr. Anmeldungen an Helga Seebeck unter Telefon 05161 / 3901.

Die Löns-Woche endet am Sonntag, 30. August, mit der traditionellen Feierstunde am Löns-Grab unter freiem Himmel im Tietlinger Wacholderhain zu Walsrode.

Festredner am Grab des Dichters Hermann Löns ist Rainer Kaune aus Bassum. Er wird zum Thema sprechen. Kaune will sowohl Einblicke in das „Innenleben“ des Heidedichters geben als auch deutlich machen, wie dieser auf Menschen wirkte, die ihn durch persönlichen Umgang gut kannten.

Rainer Kaune ist ein renommierter Autor, der vor allem mit seinen Veröffentlichungen über Hermann Löns, Wilhelm Busch und Manfred Hausmann Aufmerksamkeit erregte. Er kam 1945 in Bückeburg zur Welt, lebt in Bassum, ist Mitglied mehrerer literarischer Vereinigungen und häufig als Rezitator und Vortragsredner unterwegs. Rundfunk und Fernsehen haben ihn bereits als Gast willkommen geheißen. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von der Chorgemeinschaft Walsrode mit dem Gemischten und dem Männerchor unter der Leitung von Axel Nicolaus. Die Jagdhornbläsergruppe des Hegerings Dorfmark lässt Jagdsignale und Jägermärsche unter der Leitung von Hartmut Koch ertönen.

Alle Löns-Freunde, Gäste und sonstige Interessierte sind zu der Veranstaltung eingeladen. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an die Feierstunde, gegen 16.30 Uhr, klingt im Heide-Museum der Nachmittag gemütlich bei Kaffee, Butterkuchen und Musik aus.

Mehr zum Thema:

Neue Tragödie im Mittelmeer

Neue Tragödie im Mittelmeer

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

Grippewelle 2017: Ende zeichnet sich langsam ab

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

"Sewol"-Bergung in Südkorea macht Fortschritte

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

TôsôX vermischt Kampfsport und Aerobic

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Betrunkener verpasst einem Polizisten ein blaues Auge

Betrunkener verpasst einem Polizisten ein blaues Auge

Kommentare