Deltaland und Kommunen starten Umfrage

Von Existenzgründern für die eigene Zukunft lernen

+
Haben eine Umfrage unter Existenzgründern gestartet (v.li.): Daniela Avanci, Michael Krohn, Karin Thorey, Helma Spöring und Nils Joachim.

Walsrode - Von Existenzgründern lernen, wie man Fehler vermeiden kann. Das ist das Ziel einer von der Wirtschaftsförderung Deltaland und den drei Kommunen, Bomlitz, Bad Fallingbostel und Walsrode gestarteten Umfrage unter 550 Unternehmensgründern.

Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, Michael Krohn, ist sich mit den Verwaltungsspitzen der Kommunen, Helma Spöring, Karin Thorey und Michael Lebid, einig, dass so neue Erkenntnisse gewonnen werden können, um es Existenzgründern beim Start in die Selbständigkeit leichter zu machen. Die Initiative wurde am Mittwoch im Walsroder Rathaus gestartet.

Zuvor hatten Krohn und seine Mitarbeiterin Daniela Avanci die Gewerbekarteien der drei Kommunen durchforstet und aus den seit 2011 erfolgten Gewerbeanmeldungen 550 Gründer herausgefiltert. Diese bekommen jetzt Post von ihren Gemeinden.

Inhalt ist ein Anschreiben mit der Bitte um Teilnahme an einer anonymen Umfrage zum Thema Existenzgründung und ein dreiseitiger, einfach zu beantwortender Fragebogen. Es geht zum Beispiel darum, warum ein bestimmtes Unternehmen und unter welchen Umständen es gegründet wurde. Wurden besondere Beratungsangebote angenommen oder fehlen bestimmte Beratungsmöglichkeiten und Starthilfen?

Die Kommunen und die Wirtschaftsförderung „deltaland“ erhoffen sich auf diesem Weg möglichst viele Antworten und jede Menge Hinweise, wie man es künftigen Neustartern leichter machen kann, so dass Existenzgründungen größere Erfolgsaussichten haben.

Je mehr Briefe beantwortet würden, desto aufschlussreicher sei die Auswertung, meinte Helma Spöring, Walsrode, die die Umfrage zusammen Karin Thorey und dem allgemeinen Vertreter der Gemeinde Bomlitz, Nils Joachim, auf den Weg gebracht hat.

Krohn bittet um Rücksendung der Fragebögen per Brief oder Fax (anonym) bis Mitte Mai an die Wirtschaftsförderungsgesellschaft deltaland. Fragen nimmt Daniela Avanci unter Telefon 05162/ 9852030 entgegen.

hf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Der Werder-Donnerstag

Der Werder-Donnerstag

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

KFB Süd hilft in Hildesheim

KFB Süd hilft in Hildesheim

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Kommentare