Spaß auf der Schmalspurbahn 

Mit der Erika durchs Böhmetal

+
Und schon kann es losgehen: Fahrdienstleiter Carsten Recht gibt die Fahrt für die Draisine mit Tina und Jonas aus Buchholz in der Nordheide mit ihrer Passagierin Talya frei. 

Altenboitzen - Die wilde Erika im Böhmetal und ihre Draisinen warten auf radelnde Passagiere. Die Lokomotive startet jeden Samstag und Sonntag, jeweils um 13 Uhr, ihre Fahrt bis zum Ende der Strecke in Hollige. „Maximal 100 Fahrgäste können wir mit der Erika mitnehmen“, sagte der Fahrdienstleiter Carsten Recht.

Auf den insgesamt eineinhalb Stunden Fahrzeit zwischen den Endpunkten Hollige und Eilstorf werden die Passagiere auch mit einem kostenlosen Getränk versorgt. Ausgangspunkt für die sieben Kilometer lange Strecke ist immer der alte Bahnhof in Altenboitzen. Die Fahrkarte kostet acht Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder. Es gibt ein Familienticket, und der Zug kann auch für Sonderfahrten mit Gruppen ab 15 Personen gebucht werden. Die wilde Erika bietet 24 Plätze im beheizten Waggon und 76 Plätze in offenen Waggons. Somit steht auch einer größeren Ausflugsgesellschaft nichts mehr im Wege.

Wer lieber aus eigner Kraft vorankommen möchte, kann täglich ab 15 Uhr mit der Draisine auf die Strecke mit wenig Steigung gehen. Trotzdem muss der Fahrgast ordentlich in die Pedale treten, um auf der Schmalspurbahn mit 600 Millimetern Spurweite von der Stelle zu kommen. Besonders, wenn der kleine Zug die maximale Zahl der Fahrgäste von 24 befördert. Denn nur vier beziehungsweise sechs Personen können die mit Muskelkraft betriebene Feldbahn antreiben. Der Rest der menschlichen Ladung wäre insofern nur schwerer Ballast. Bei einem Mindestfahrpreis von 24 Euro kommt jeder der Möchtegern-Eisenbahner wohl kaum um ein paar Passagiere herum. Sicherlich ein guter Beginn für jeden Junggesellenabschied, bei dem der Heiratswillige schon frühzeitig ins Schwitzen kommen würde. Auch hier sind Gruppenbuchungen möglich.

Ein echtes Schmankerl für alle Eisenbahnfreunde wird der Entdeckertag am 9. und 10. September, wenn eine Dampflok im Böhmetal erwartet wird. Dann wird der Himmel in Altenboitzen mit Rauch und Dampf verdunkelt und die Feldbahn ganz wie zu ihren Anfängen im Jahre 1910 betrieben.

Weitere Infos auf der Internetseite unter www.böhmetal-kleinbahn.de

 lee

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Fronten im Unionsstreit verhärten sich vor EU-Asyltreffen

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Shaqiri beschert Schweiz 2:1 gegen Serbien

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Musa-Doppelpack lässt Nigeria hoffen: "Wir sind zurück"

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Hurricane Festival 2018: Bilder vom WoMo Ost

Meistgelesene Artikel

„Colossos“ im Heide Park bekommt neue Schienen

„Colossos“ im Heide Park bekommt neue Schienen

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Transporter drängt Polizeiwagen mit Lichthupe zur Seite

Streit in Bar: 27-Jähriger beißt Mann die Fingerkuppe ab

Streit in Bar: 27-Jähriger beißt Mann die Fingerkuppe ab

„Straßen für alle“ in Häuslingen und ein Bolzplatz für Böhme

„Straßen für alle“ in Häuslingen und ein Bolzplatz für Böhme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.