17. Düshorner Country-Fest mit viel Musik / Echtes Western-Flair

Regen hält Fans nicht ab

+
Stilecht gekleidet auf dem Countryfest; da wurde schon mal die Dekowaffe auf den Fotografen angelegt.

Düshorn - Auch wenn das 17. Country-Fest in Düshorn zeitweilig mit dem Wetter zu kämpfen hatte, so hielt dies die eingefleischten Freunde guter Country- und Western-Musik nicht von einem Besuch in Düshorn ab.

Der Munsteraner Country- und Western-Club hatte mit Festwirt Cord-Herbert (Vize) Bunke alles für das Fest hergerichtet. Die große Scheune und das weit ausladende Vordach auf dem Hof am Gasthaus zum Walde boten einen guten Wetterschutz. Cheforganisator Detlef Rothe vom Munsteraner Trucker- und Country-Club und „Vize“ Bunke hätten sich ein paar Gäste mehr gewünscht. Aber die, die dort waren, konnten beste Unterhaltung und echtes Western-Flair genießen.

Für die Musik lohnte sich jeder auch noch so weite Weg. Erste Klasse war nicht zuletzt der Auftritt der „Trashvillians“.

Die „Small Town Cowboys“ aus Pattensen bei Hannover waren mit ihrer Rockabilly-Musik die ersten, die sich auf der Bühne präsentierten. Sie begeisterten vor allem die zahlreichen Line Dancer aus der weiteren Umgebung, die auch schon mal im Regenmantel tanzten.

Die Band „Sixpack Corner“, die Detlef Rothe im Harz gefunden hatte, war der richtige Anheizer für den Superauftritt von „Trashvillians“ mit Frontsänger Alek Trashville. Was er mit seiner Stimme und sein Sologitarrist boten, war Spitzenklasse in der Country-Szene. Entsprechend war der Zuspruch des Publikums, auch wenn einige Frauen die Aufforderung von Sänger Alek aus dem Song „Six Weeks Drinking...!“ allzu wörtlich nahmen. „Trashvillians“ sind mit ihren eigenen Songs eine erfreuliche Bereicherung dieser Musikszene.

hf

Mehr zum Thema:

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Mit Künstlern unterwegs auf Rhodos

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Couture für zu Hause: Wenn große Modehäuser Möbel herstellen

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Tauchurlaub auf Selajar in Indonesien

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Heiße Reifen, ein Troll und zwei schnittige Kumpel

Meistgelesene Artikel

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Nathalie Volk zum Dschungelcamp begleitet - Lehrerin vor Gericht

Nathalie Volk zum Dschungelcamp begleitet - Lehrerin vor Gericht

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Kommentare