Weg in die Digitalisierung

SPD-Generalsekretär Klingbeil ruft zu mehr Gemeinsamkeit auf

+
Helma Spöring zeichnete die ehrenamtlichen Mitarbeiter des Ambulanten Hospizdienstes Walsrode aus.

Walsrode - Von Klaus Mœller. Er war herzlich begrüßter Festredner beim Neujahrsempfang der Stadt Walsrode in der vollbesetzten Stadthalle; er machte mit seinen Worten Mut zum mehr Engagieren in der Gesellschaft; er rief zur unbedingten Beteiligung aller bei den Europawahlen auf: Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär und ein Vertreter der ländlichen Region. Er steht zu Europa, „auch wenn andere die europäische Einheit zerstören wollen, auch wenn in Europa Fehler gemacht worden sind. Wir sind in Europa gut aufgehoben“, betonte er.

Das Thema der Digitalisierung, das sich Klingbeil immer schon auf die Fahnen geschrieben hat, war ein weiteres Thema seiner Rede. Es könne nicht sein, dass am Strand in Spanien das Internet besser funkioniere als in Deutschland. „Hier haben wir einen großen Nachholbedarf.“ Man werde leisten müssen.

Die VHS-Big-Band in Zusammenarbeit mit der Heidekreis-Musikschule unter Leitung von Jürgen Heuster begeisterte mit Musikbeiträgen.

Der Festredner dieses Abends sagte, er habe gern Verantwortung in Deutschland übernommen, auch wenn es nicht ganz einfach gewesen sei. Klingbeil sprach sich für mehr Stabilität in Deutschland aus. „Politik ist nicht langweilig.“ Deutschland habe nicht die Krisen dieser Welt. „Es geht uns gut.“ Trotzdem, Stillstand dürfe nicht sein. „Wir müssen neue Ideen entwickeln, müssen neuen weltweiten Iddeen folgen.“ Wichtig sei, kompromissbereit zu bleiben. „Nur so haben wir in Deutschland vieles bewegen können.“

Klingbeil erinnerte an die erreichte Rentenstabilität in Deutschland, 2019 werde es die Grundrente geben und eine Kindergrundsicherung. Er sprach von einem „Kraftzentrum ländlicher Raum“, dass in der Politik nicht vergessen werden dürfe.

Kraftzentrum ländlicher Raum

Helma Spöring, die die Veranstaltung eröffnete und zahlreiche Ehrengäste des öffentlichen Lebens, von Vereinen und Verbänden begrüßen konnte, zog eine erfolgreiche Bilanz des vergangenen Jahres. „Wir haben viel erreicht,“ sagte die Bürgermeisterin, die auch nach der für den 1. Januar 2020 geplanten Fusion mit Bomlitz weiter an der Spitze der „neuen“ Stadt stehen möchte. Sie erinnerte an die erfolgreiche Geschichte der Fusionsverhandlungen und bedankte sich sehr persönlich bei Bomlitz Bürgermeister Michael Lebid.

Festredner SPD-Generalsektretär Lars Klingbeil.

Durch das Engagement von Lars Klingbeil und der ehemaligen Sozialministerin Cornelia Rundt, die ebenfalls an dem Neujahrsempfang teilnahm, aber auch durch eine gute Zusammenarbeit von Rat und Verwaltung konnte eine große Summe von Fördergeldern nach Walsrode „geholt werden“. Beispielweise wird die Renovierung der Stadthalle, die rund vier Millionen Euro kostet, mit 90 Prozent Kostenübernahme durch das Land und den Bund gefördert. Viele private Gebäude konnten in Fördermaßnahmen aufgenommen werden. Gewerbe konnte im A-27-Park und in Honerdingen neu angesiedelt werden. „Wir hatten so viele Einkommenssteuer-Einnahmen, dass wir erstmals seit vielen Jahren den Haushalt ausgleichen konnten.“

Für 2019 stehen viele neue Investitionen, unter anderem die Fortsetzung der Innenstadt-Sanierung in Walsrode an, kündigt Spöring. Wichtig sei, den Tourismus in Walsrode, „ein starkes Standbein“, weiter zu entwickeln. Darum sei es umso erfreulicher, dass Bad Fallingbostel als neues Mitglied in die Vogelpark-Region eingetreten ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Fotostrecke: Groß trainiert mit Verband und Schiene an der Hand

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Erdogan setzt seine Offensive gegen Kurden fort

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Studie: Jugend ist anfällig für populistische Argumente

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Google-Smartphone Pixel 4 setzt auf schlaue Kamera und Radar

Meistgelesene Artikel

18-jähriger Autofahrer kollidiert mit Baum und stirbt

18-jähriger Autofahrer kollidiert mit Baum und stirbt

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

Zwergendünger nominiert

Zwergendünger nominiert

Gewerbeparzellen auf dem Egra-Gelände: Suche nach Interessenten

Gewerbeparzellen auf dem Egra-Gelände: Suche nach Interessenten

Kommentare