Prozess vor dem Landgericht Verden

Diebe sollen Zeugen mit Messer verletzt haben

Walsrode/Verden - Nach einem völlig aus dem Ruder gelaufenen Diebstahl klingt der Fall, der seit Freitag am Landgericht Verden vor der 3. Großen Strafkammer verhandelt wird. Den drei Angeklagten drohen jedoch mehrjährige Haftstrafen, denn sie müssen sich wegen schweren Raubes und räuberischen Diebstahls verantworten.

Die 20, 21 und 22 Jahre alten Männer sollen aus einem Bekleidungsgeschäft an der Moorstraße in Walsrode mindestens zwei Stoffjacken und eine Jeans im Wert von 227 Euro gestohlen haben. Als der Sicherungsalarm losging, sollen sie mit dem Diebesgut weggerannt sein. Mehrere unbeteiligte Zeugen sollen die Verfolgung aufgenommen haben.

Laut Anklageschrift der Staatsanwaltschaft Verden flüchteten die Diebe in die zweite Etage eines benachbarten Hauses. Die Verfolger blieben ihnen auf den Fersen. Dann eskalierte die Situation. Die Zeugen sollen die Herausgabe der Kleidung gefordert haben, doch statt Einsicht soll es Boxhiebe und eine Bedrohung mit einem Messer gegeben haben. Daraufhin sollen die Zeugen die Flucht ergriffen haben. Zwei von ihnen, ein damals 16 Jahre alter Marokkaner und ein 20 Jahre alter Nigerianer, sollen mit einem Messer leicht verletzt worden sein.

Mit einem Fahrzeug setzten die Diebe ihre Flucht fort. Die Polizei stoppte den Wagen wenig später in Bad Fallingbostel. Dabei soll sich noch eine vierte Person sowie weitere Kleidung im Fahrzeug befunden haben.

Zumindest der 21-Jährige will sich zu den Vorwürfen äußern, wie sein Verteidiger erkennen ließ. Jedoch erst am nächsten Verhandlungstag. Der Prozessauftakt beschränkte sich im Wesentlichen auf das Verlesen der Anklageschrift. Der Vorsitzende Richter Joachim Grebe gab den Angeklagten mit auf den Weg, dass es sich positiv auf das Strafmaß auswirken würde, wenn sie sich „einsichtig und geständig“ zeigen.

Der Prozess soll am 18. Mai fortgesetzt werden. Das Landgericht hat sechs Verhandlungstage eingeplant. Alle drei Angeklagten befinden sich seit ihrer Festnahme im November in Untersuchungshaft. - wb

Mehr zum Thema:

Feuer bei Feuerwehr zerstört Fahrzeuge und Geräte komplett

Feuer bei Feuerwehr zerstört Fahrzeuge und Geräte komplett

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Bruxismus: Darum knirschen wir mit den Zähnen

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Rauchentwicklung im ICE - Zug in Rotenburg gestoppt

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Neues aus der regionalen Spitzenküche

Meistgelesene Artikel

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

„Jazz meets Stadtkirche“

„Jazz meets Stadtkirche“

Mehr Gewalt gegen Polizisten

Mehr Gewalt gegen Polizisten

„Für die Menschen im Dorf“

„Für die Menschen im Dorf“

Kommentare