Informationen in den Ortschaften vorgesehen / Auch Rethem in Planung

Breitband-Ausbau geht voran

Das Breitbandkabel wird mit einem Spezialfahrzeug in das Erdreich hineingedrückt. - Foto: Müller

Walsrode/Rethem - Das Verdener Unternehmen Marco Bungalski hat in den Ortschaften der Stadt Walsrode und im Rethemer Bereich den Zuschlag bekommen, das dringend benötigte Breitbandkabel zu verlegen. „Wir sind sehr erfreut darüber, dass wir für die Arbeiten regionale Firmen gefunden haben, die zügig arbeiten und uns vor keine Probleme stellen“, so Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring und der für das Breitbandkabel in Walsrode verantwortliche Mitarbeiter und Pressesprecher der Stadt, Klaus Bieker.

Die hatte es mit einem anderen Unternehmen gegeben, das sich nach dem erfolgten Vertragsabschluss plötzlich zurückgezogen hatte. „Wir haben aber schnell eine andere Lösung gefunden und sind mit Bungalski und zwei weiteren Unternehmen aus Verden (Schröder) und Hamwiede (Bartz) sehr zufrieden“, berichtete Bieker, der sich die Arbeiten vor Ort immer wieder anschaut.

Zurzeit erfolgt die Verlegung des Kabels im Raum Nordkampen Richtung Vethem. Das Kabel wird in die Erde gedrückt und über eine Länge von insgesamt fast 70 Kilometern in den Dörfern der Stadt verlegt. Wie Bieker mitteilte, sind für jeden Ort Informationsveranstaltungen der Stadt und der betreffenden Firmen vorgesehen. Termin für das erste Treffen ist Mittwoch, 15. August, um 19.30 Uhr, in der Schützenhalle in Vethem.

Der Breitbandausbau wird sich später über Kirchboitzen in Richtung Altenboitzen, Klein Eilstorf und Groß Eilstorf fortsetzen. Anschließend geht es in alle anderen Ortschaften der Stadt, darunter befindet sich auch Tietlingen.

Die Arbeiten in Nordkampen seien inzwischen fast abgeschlossen, teilte das für die Ortschaft verantwortliche Verdener Unternehmen Schröder mit. Die entsprechenden Verteilerkästen würden noch aufgestellt, danach erfolge die Umschaltung. In den Herbstmonaten seien sie voraussichtlich fertig.

Mehr als 30 Kilometer Kabel sollen im Rethemer Bereich verlegt werden, hieß es im Gespräch. Dort hat das Unternehmen Bungalski die Federführung. Die Arbeiten sollen im Frühherbst beginnen, hieß es. - mü

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tödlicher Unfall auf der A1

Tödlicher Unfall auf der A1

Pizarro schenkt der alten Dame ein – die Netzreaktionen

Pizarro schenkt der alten Dame ein – die Netzreaktionen

Hochzeitsmesse „Braut im Glück“ in Bassum

Hochzeitsmesse „Braut im Glück“ in Bassum

Pizarro und Co.: Die ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte

Pizarro und Co.: Die ältesten Torschützen der Bundesliga-Geschichte

Meistgelesene Artikel

Toter Wolf an der A7 gefunden

Toter Wolf an der A7 gefunden

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

Sieben Standorte fürs Heidekreis-Klinikum

Sieben Standorte fürs Heidekreis-Klinikum

Ehrenamtliche renovieren Saal in Büchten

Ehrenamtliche renovieren Saal in Büchten

Kommentare