Rund 110 Feuerwehrleute im Einsatz 

Brand auf einem Recyclinghof in Honerdingen

+
Papierballenpresse, Unterstand und ein Sattelauflieger wurden durch die Flammen zerstört.

Honerdingen - Eine weithin sichtbare Rauchsäule stand am Dienstag über Honerdingen. Grund dafür war der Brand auf einem Recyclinghof. Wohlgemerkt: Der etwa einen Kilometer entfernte Wertstoffhof des Heidekreises ist von dem Feuer nicht betroffen. Dort geht der Betrieb wie gewohnt weiter.

Doch zurück zum Geschehen: Wie die Feuerwehr berichtet, entdeckten Mitarbeiter des Unternehmens gegen 13.45 Uhr, dass eine Papierballenpresse brannte. Als die Feuerwehren Honerdingen und Walsrode wenig später eintrafen, hatten die Flammen bereits auf einen Unterstand sowie nebenliegende Container und Abfallhaufen übergegriffen.

Umgehend ließ Einsatzleiter Mirko Kruse die Wehren aus Bad Fallingbostel und Bomlitz nachalarmieren. Insgesamt waren über 110 Freiwillige mit knapp 20 Fahrzeugen vor Ort. Mit einem massiven Löschwassereinsatz konnten die Ehrenamtlichen ein Ausbreiten der Flammen auf einen angrenzenden Wald verhindern. Anwohner wurden gebeten, aufgrund der Rauchentwicklung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Da anfangs die Wasserversorgung aus Hydranten nicht ausreichte, errichten die Feuerwehren Fulde und Benzen eine Leitung zur Böhme. Weil fast alle Arbeiten unter Atemschutz durchgeführt werden mussten, wurden auch die Freiwillige Feuerwehr Düshorn sowie der Abrollbehälter Atemschutz der Kreisfeuerwehr alarmiert. Zu Spitzenzeiten waren neben handgeführten Strahlrohren Wasserwerfer und der Monitor eines Teleskopmastes im Einsatz.

Feuer auf Recyclinghof - Lagerhalle brennt vollständig nieder

 © Kreisfeuerwehr Heidekreis
 © Kr eisfeuerwehr Heidekreis
 © Kreisfeuerwehr Heidekreis
 © Kreisfeuerwehr Heidekreis
 © Kreisfeuerwehr Heidekreis
 © Kreisfeuerwehr Heidekreis

Nachdem die zum Teil stark gepressten Materialien mit einem Radlader auseinandergefahren worden waren, deckten die Einsatzkräfte die Brandstelle mit einem dichten Schaumteppich ab. Außentemperaturen von weit über 30 Grad verlangten den Aktiven alles ab. DRK-Rettungskräfte aus Walsrode mussten mehrere Feuerwehrleute mit Kreislaufproblemen behandeln. Daher wurden auch umfangreiche Mengen an Getränken herangeschafft. Ernsthaft verletzt wurde niemand.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in den Abend hin. Die angrenzende Verbindungsstraße zwischen Uetzingen und Honerdingen wurde von der Kreisstraßenmeisterei gesperrt, da mehrere Schlauchleitungen die Straße kreuzten. „Leider wurde diese Sperrung von zahlreichen Autofahrern missachtet“, schreibt die Feuerwehr abschließend.

Nach Angaben der Polizei ist die Ursache für den Brand noch nicht bekannt. Durch das Feuer wurden eine Papierballenpresse, ein Sattelauflieger und eine Lagerhalle völlig zerstört. Die Schadenshöhe wird auf rund 120.000 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Tag der offenen Tür an der Integrierten Gesamtschule Rotenburg

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Fotostrecke: So lief das Abschlusstraining vor dem Stuttgart-Spiel

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Mailänder Fashion Week: Fendi sagt "Love Karl"

Meistgelesene Artikel

Autofahrer geschlagen - Täter war betrunken

Autofahrer geschlagen - Täter war betrunken

Jan-Christoph Oetjen ist Spitzenkandidat der niedersächsischen FDP

Jan-Christoph Oetjen ist Spitzenkandidat der niedersächsischen FDP

Möglichst viele Einwendungen

Möglichst viele Einwendungen

Gesundheitstag für Berufsfachschüler Kraftfahrzeugtechnik

Gesundheitstag für Berufsfachschüler Kraftfahrzeugtechnik

Kommentare