Zugvögel im Weltvogelpark: Jungstörche fliegen in diesen Tagen in den Süden

Walsroder Jungstörche machen sich auf nach Afrika

Weißstorchenpaare kreisen am Himmel
+
Die Weißstorchenpaare kreisen über dem Park. Sie kehren jedes Jahr hierher zurück.

Mit über 4 000 Vögeln aus 650 Arten und von allen Kontinenten ist der Weltvogelpark in Walsrode nicht nur der größte Vogelpark der Welt, sondern auch die Heimat zahlreicher wildlebender Weißstorchenpaare, die auf hohen Bäumen oder Gebäuden im Park brüten und jedes Jahr zu ihren Nestern zurückkehren. Schon Ende August machen sich die in diesem Jahr geschlüpften Jungtiere auf zu ihrem ersten Flug in den Süden. Und damit rund einen Monat früher als die Eltern.

Walsrode –„Nachdem sie seit einigen Wochen gemeinsam als Gruppe fleißig über der Flugwiese kreisend das Fliegen geübt haben, machen sich die Jungstörche auf in Richtung Süden. Da dies ihr erster Flug ist und sie voraussichtlich länger brauchen werden als die Elterntiere, planen die jungen Störche mehr Zeit ein“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vogelparks. „Sie kommen dann kurz vorher oder gleichzeitig mit den älteren Vögeln in den Überwinterungsgebieten in Südeuropa oder Afrika an.“

Wie die jungen Störche ohne ihre Eltern den Weg finden? „Sie folgen ihrem inneren Kompass.“ Die winterliche Nahrungsknappheit hierzulande treibt die Weißstörche auf ihren Zug – Anfang März kehren sie dann wieder in den Weltvogelpark zurück. Hier sind es zuerst die Männchen, die für die Weibchen das Nest vorbereiten. Die Weibchen selbst folgen einige Wochen später. Die Jungstörche von diesem Jahr werden aber die nächsten zwei bis vier Jahre noch im Süden bleiben und kehren erst zu ihrer eigenen, ersten Brut zurück.

Der Klimawandel hat einen stetig wachsenden Einfluss auf viele Zugvogelarten. So kommen mittlerweile viele Zugvögel einige Wochen früher aus dem Süden zurück als noch vor 40 Jahren. Dies liegt zum einen an den steigenden Temperaturen, aber auch an abnehmenden Niederschlägen in den Mittelmeergebieten. Dadurch rasten die Vögel dort nur kurz und fliegen schnell weiter in den Norden in die Brutgebiete. In denen ist immer früher die Nahrung wieder verfügbar, die sie benötigen.

Klimawandel als Herausforderung

„Manche Arten wie die Mönchsgrasmücke kommen mit den sich verändernden Bedingungen besser zurecht als andere“, informiert der Vogelpark. Statt wie früher nach Spanien oder Nordafrika zu ziehen, fliegt ein Großteil nur noch bis nach Großbritannien – vermutlich veranlasst durch mildere Winter und die Zufütterung in vielen Gärten. Sie haben es geschafft, die im Erbgut veranlagten Zugrouten in nur wenigen Generationen anzupassen. So sind sie im Frühjahr auch schneller wieder in den Brutgebieten als Konkurrenten mit einer weiteren Zugstrecke. „Bei anderen Arten führt der Klimawandel sogar dazu, dass sie gar nicht mehr in den Süden ziehen.“ Ein Beispiel sei die Amsel. „Vor etwa 100 Jahren zog sie noch zum Überwintern nach Südeuropa oder Nordafrika. Mittlerweile bleibt sie das ganze Jahr über in Deutschland.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

waipu.tv feiert Geburtstag: Sichern Sie sich jetzt das Sonderangebot mit Netflix inklusive!

Meistgelesene Artikel

Mann stirbt durch explodierte Übungsgranate

Mann stirbt durch explodierte Übungsgranate
Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?

Mutmaßlicher Dreifachmord in Bispingen: Tötete er aus Befriedigung?
Start-Up-Unternehmen Papair baut Produktionsstätte in Rethem auf

Start-Up-Unternehmen Papair baut Produktionsstätte in Rethem auf

Start-Up-Unternehmen Papair baut Produktionsstätte in Rethem auf
Einweihung der Heidmark-Route

Einweihung der Heidmark-Route

Einweihung der Heidmark-Route

Kommentare