Spendenplattform der Kreissparkasse Walsrode

Bestes Projekt: Unterbringungsboxen fürs Tierheim

+
Sieger (v.l.): Roland Spielberg und Esther Eggers von der Kampfkunst-Akademie, Stefani Brause und Werner Friedrichsen von der SG Benefeld-Cordingen, Verena Wagner und Elvira Gruenke vom Tierschutzverein mit dem KSK-Vorstandsvorsitzenden Matthias Schröder (r.) und Pressesprecher Markus Grunwald (l.).

Walsrode - Im Rahmen des Galaballs „Night Of Dance“ des TanzSportCentrum Walsrode (TSC) wurde das Projekt des Jahres der Spendenplattform www.einfach-gut-machen.de/walsrode der Kreissparkasse (KSK) Walsrode gekürt. Den ersten Platz erreichte der Tierschutzverein Altkreis Fallingbostel, den zweiten Platz die SG Benefeld Cordingen und Platz drei die Kampfkunst- Akademie Walsrode. Das schreibt die KSK in einer Pressemitteilung.

Das Tierheim Hodenhagen, das vom Tierschutzverein betrieben wird, nimmt jährlich durchschnittlich 350 bis 400 Katzen auf. In den ersten zwei bis acht Wochen werden die Tiere zur Beobachtung und Behandlung von Krankheiten in der Quarantäne betreut. Um die dortigen Unterbringungsboxen auf den neuesten Stand zu bringen, hat der Verein das Projekt auf die Spendenplattform online gestellt und Geld gesammelt.

Für das ehrenamtliche Engagement, die Darstellung und die Projektbeschreibung erklärte die Jury dieses Vorhaben zum Projekt des Jahres: Dies wird von der Sparkasse mit einem Preisgeld in Höhe von 2. 000 Euro belohnt.

Den zweiten, mit 1.000 Euro dotierten Platz belegte die SG Benefeld-Cordingen mit dem Projekt zur Anschaffung einer Airtrack-Matte. Diese ermöglicht den Turnern und Cheerleadern ein Turntraining, das sonst nur in Leistungszentren möglich ist. So können sich die Sportler noch besser für Wettkämpfe positionieren.

Mit modernen Trainingsgeräten in Form von Stangen, Bällen und Gelenken verbessert der Verein Kampfkunst-Akademie Walsrode seinen hochwertigen Karateunterricht und hilft den Schülern aller Altersklassen, den Sport gewaltfrei zu erlernen. Der dritte Platz ist mit 500 Euro dotiert.

Bei der Vielfalt der Projekte fiel der Jury die Auswahl nicht leicht. Die Jury besteht aus Joachim Homann, Vorsitzender des Sportbundes Heidekreis, Matthias Sander, stellvertretender Vorsitzender des Kreisschützenverbandes Fallingbostel, dem Superintendenten des Kirchenkreises Walsrode, Ottomar Fricke, Hartmut Staschinski, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes Heidekreis, und dem Vorstandsvorsitzenden der Kreissparkasse Walsrode, Matthias Schröder.

„In Summe haben sich durch die Bewertungskriterien bei allen Juroren unabhängig voneinander die drei Preisträger herauskristallisiert“, so Matthias Schröder.

Vereine mit einem Konto bei der Sparkasse Walsrode können sich kostenlos online registrieren, um Projekte einzustellen. Die Bewerbung für das Projekt des Jahres läuft automatisch. „Wir wollen unseren Vereinen diese Plattform bieten, denn wir halten das gesellschaftliche Engagement für unsere Region für elementar“, so Matthias Schröder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos

Schnee, Eis und Sturm sorgen für Chaos

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Meistgelesene Artikel

Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenwahlingen

Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Altenwahlingen

Walsrode: Geschäftsleute gründen BNI Mercurius

Walsrode: Geschäftsleute gründen BNI Mercurius

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Heidekreis zeichnet verdiente Ehrenamtliche aus

Lärmschutz für den Burghof sorgt in Rethem für Frust

Lärmschutz für den Burghof sorgt in Rethem für Frust

Kommentare