Generalkonvent des Sprengels Lüneburg in der Heide

Begrüßung der neuen Pastoren

+
Neu als Pastoren im Kirchenkreis Walsrode tätig: Tina Meyn und Philipp Wollek.

Heidekreis – Zum Generalkonvent des Sprengels Lüneburg in der Evangelischen Landeskirche Hannovers hatte Landessuperintendent Dieter Rathing in den Naturpark Lüneburger Heide eingeladen.

Bei Themenwanderungen von Niederhaverbeck aus hatten die Pastoren des Sprengels Gelegenheit, sich unter anderem über Heidschnucken und Schafe, Bienen oder Wölfe zu informieren – eine eher ungewöhnliche Tagesordnung für einen kirchlichen Konvent. 

Rathing: „Im Sprengel Lüneburg haben wir mit der Heide einen attraktiven Freiraum, den viele Menschen – insbesondere zur Blütezeit – wahrnehmen“, so die Pressemitteilung. Das möchte ich auch den Pastorinnen und Pastoren gönnen. Daneben ist die Heide ein exemplarischer Entscheidungsraum für den Umgang mit Gottes Schöpfung. Wölfe gegen Schafe oder Wölfe neben Schafen? Bienen als lästige Insekten oder als Erhalter unseres Ökosystems?“

Nach dem Mittagessen feierten die gut 200 Geistlichen einen Abendmahlsgottesdienst unter freiem Himmel. Bei der Gelegenheit wurden die Pastoren begrüßt, die im vergangenen Jahr neu in den Sprengel Lüneburg gekommen sind. Für den Kirchenkreis Walsrode wurden zwei aufgerufen: Pastorin Tina Meyn, die am 1. Juni die zweite Pfarrstelle in der Kirchengemeinde Schwarmstedt übernommen hat und Pastor Philipp Wollek, der seit 1. August als Pastor in der Kirchengemeinde Rethem tätig ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Klima-Aktivisten blockieren Haupteingang der IAA

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Übungsszenario in Syke: Frontalcrash auf enger Straße

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Offen wie selten: Tunesien wählt neuen Präsidenten

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Kirchengemeinde Westen feiert Festgottesdienst

Meistgelesene Artikel

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

Kollision auf der L163 in Walsrode - Skoda-Fahrer alkoholisiert

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

„Räderwerk“ kontrolliert 14 Betriebe

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Unterwegs von Haustür zu Haustür

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Nach Nashorn-Angriff im Serengeti-Park: Kusini soll umziehen

Kommentare