Feuerwehr Walsrode: Ausbildungsdienst Technische Hilfeleistung bei Verkehrsunfällen

Im Ausnahmefall kommt die Säbelsäge zum Einsatz

+
Die Schaufeltrage zur Rettung von Unfallopfern.

Walsrode - Unter dem Motto „patientengerechte Rettung“ stand ein Ausbildungsdienst der Sondergruppe „Rüstwagen, Drehleiter und Gerätewagen Logistik“ der Freiwilligen Feuerwehr Walsrode. Ortsbrandmeister Stephan Wagner hatte sich Gedanken gemacht, welche Techniken bei anderen Feuerwehren angewandt werden und in Walsrode ebenfalls zum Einsatz kommen könnten, um bei Unfällen noch effektiver zu helfen. Er hatte mit Verantwortlichen anderer Feuerwehren Kontakt aufgenommen, im Internet gestöbert und viele Informationen durchgearbeitet.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. In dem rund zweieinhalbstündigen Dienst wurden viele Ideen getestet, darunter das Wegziehen des Lenkrades mittels Spreizer, das Ziehen der Pedalen mit Spreizer und Schlinge (es wurde erfolgreich getestet, ob im Notfall Gurtriemen die Schlinge ersetzen können), das Festklemmen des Schwelleraufsatzes mittels Spreizer falls ein Festpunkt fehlt und mehr.

Besonders interessant war die Rettungsübung bei einem auf der Seite liegenden Auto. Hier wurde eine Idee überprüft, bei der die Frontscheibe nur zu circa 50 Prozent ausgeschnitten wird, damit eine Auflagefläche für die Schaufeltrage entstehen kann – diese kann dann unter den eingeklemmten Fahrer geschoben werden und liegt auf der Scheibe sowie auf der Rückenlehne auf. Dadurch kann der Patient schonender gerettet werden.

Getestet wurde auch die Säbelsäge, mit der beispielsweise die Frontscheibe, das Dach sowie der Unterboden aufgeschnitten werden, um Zugänge zum Verunglückten zu schaffen. Beim Unterboden brach allerdings das Sägeblatt ab, so dass diese Lösung nur im absoluten Ausnahmefall eingesetzt werden würde.

Neben den engagierten Einsatzkräften und dem Know-how ist auch die Technik wichtig. Daher haben sich die Verantwortlichen in der Stadtfeuerwehrführung sowie die Stadt Walsrode für die Ersatzbeschaffung des 27 Jahre alten Rüstwagens RW2 ausgesprochen, der 2008 gebraucht von der Ortsfeuerwehr Bomlitz übernommen wurde. Die Planungen in den Fachgremien sind angelaufen, denn die Entwicklung bei den modernen Fahrzeugen ist vorangeschritten. Der Rüstwagen kommt allen Bürgern des Stadtgebietes Walsrode sowie des südlichen Heidekreis zu Gute, wenn sie in Not geraten sind. Obendrein ist er Bestandteil der Kreisfeuerwehrbereitschaft im Fachzug Technische Hilfeleistung und kann so auch überörtlich eingesetzt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Werders erste öffentliche Trainingseinheit in Schneverdingen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Rettungskräfte kämpfen mit Regenmassen

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Bilder vom ersten Sieg des FC Bayern auf der Asien-Reise

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Der kunterbunte Tintenkampf: "Splatoon 2" im Test

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Autofahrer stirbt nach Kollision mit Baum

Kommentare