Offenes Angebot startet Dienstag

Aktion „Radfahren für Frauen“ in Walsrode

+
Laufräder und Roller für Flüchtlingsfrauen, aber auch für deutsche Frauen, die wieder aufs Rad steigen möchten, holten Priska Wethkamp und Charlotte Schließauf in der Velobox Walsrode ab. Die Geschäftsführer Carsten Wittkopf und Thomas Rynas hatten die Räder kostengünstig zur Verfügung gestellt.

Walsrode - Amira, Rodan und Maura strahlten über das ganze Gesicht, als sie ihre ersten zaghaften Touren mit Laufrädern und Erwachsenen-Rollern in der Velobox Walsrode unternahmen. „Nächstes Mal ziehe ich eine Hose an“, sagte Amira, die in ihrem schwarzen Gewand etwas Schwierigkeiten hatte, Balance zu halten. Die Frauen waren im Vorfeld der Aktion „Radfahren für Frauen“ in das Geschäft gekommen.

„Es ist ein Versuch, den wir, der Verein ,Für eine Welt’ und die Stadt gemeinsam starten, um vor allem Migrationsfrauen, aber auch deutschen Frauen, die Angst davor bekommen haben, das Radfahren beizubringen“, sagten Priska Wethkamp, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Walsrode, und Charlotte Schließauf vom Kulturzentrum „mittendrin“. So könnten beispielsweise Einkäufe besser verwirklicht werden.

Kein öffentlicher Nahverkehr mit Ausnahme des Bürgerbusses

Bis auf den Bürgerbus gibt es keinen öffentlichen Nahverkehr in Walsrode. Viele Menschen müssen ihre Einkäufe zu Fuß oder mit dem Fahrrad erledigen. „Wir wollen dabei helfen“, sagt Wethkamp, die sich Anfang des Jahres an einem Wettbewerb des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft beteiligt hatte und als eine von 500 Landinitiativen einen Zuschuss von 2 500 Euro erhalten hat. „Dieses Geld haben wir für die Aktion ,Radfahren für Frauen’ genommen“, so die Gleichstellungsbeauftragte.

Gemeinsam holten die Organisatorinnen und die Teilnehmerinnen in spe in der Velobox fünf „Laufräder“ für Erwachsene, ein „normales“ Fahrrad und einige Roller ab, die das Walsroder Unternehmen aufgearbeitet hatte. Die „Laufräder“ bieten den Vorteil, dass die Radfahrerinnen den Boden mit den Füßen leicht erreichen und Bremsen können. Thomas Rynas von der Velobox: „Wir sind finanziell etwas entgegengekommen und haben die Räder auf unsere Kosten für die Frauen eingestellt.“

Jeden Dienstag, zwischen 16 und 17 Uhr, wird es ab 5. September das offene Angebot für alle Frauen auf dem Schulhof der Marktschule geben. Wethkamp leitet die Aktion. „Wir hoffen, dass sie gut angenommen wird.“ Unterstützt wird sie von Valerie Roehrigs aus dem „mittendrin“. „Wir suchen noch weitere, möglichst kleine Damenfahrräder“, sagte die Gleichstellungsbeauftragte. Sie ist unter Telefon 05161/977194 erreichbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

SPD siegt bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 43

SPD siegt bei den Zweitstimmen im Wahlkreis 43

Feuerwehrfahrzeug in Brand

Feuerwehrfahrzeug in Brand

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

Kommentare