Bagger nahe des Heidekreisklinikums

Abriss des Schwesternwohnheims geht zügig voran

+

Das ehemalige Schwesternwohnheim mit Lehrsaalgebäude und das Medizinische Versorgungszentrum (MVZ) in Walsrode – diesen Gebäude-Komplex in der Nähe des Heidekreisklinikums wird es bald nicht mehr geben.

Der Abriss an der Ecke von Saarstraße und Von-Stolzenberg-Straße geht zügig voran. Das MVZ ist auf ein Nachbargrundstück umgezogen, wo der Betrieb bis zur Fertigstellung des neuen Gesundheitszentrums in einem Ausweichquartier aufrechterhalten wird. Im Neubau, dessen Gesamtkosten rund zwölf Millionen Euro betragen, sollen in Zukunft Fachärzte, MVZ, Gesundheits- und Krankenpflegeschule, eine Psychiatrische Tagesklinik sowie Krankenpflegeschüler- und Ärzteappartements untergebracht werden.

Im ehemaligen Schwesternwohnheim war auch die Schule für Pflegeberufe untergebracht. Das Heidekreis-Klinikum bietet eine Interimslösung für den Unterricht. Die Ausbildung wird künftig in Bomlitz stattfinden, die Firma Dow stellt Räumlichkeiten für drei Jahre in der neuen Verwaltung zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Geisterfahrer-LKW wendet auf A71 und verursacht Unfall - drei Tote 

Geisterfahrer-LKW wendet auf A71 und verursacht Unfall - drei Tote 

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Diese Dinge sollten Sie aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Diese Dinge sollten Sie aus Ihrem Wohnzimmer entfernen

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Einzelkritik: Pavlenkas bestes Spiel

Meistgelesene Artikel

Heide Park organisiert für Halloween Erschrecker-Casting

Heide Park organisiert für Halloween Erschrecker-Casting

Detlef Runge bald in leitender Position

Detlef Runge bald in leitender Position

Mit gutem Konzept gegen Kreuzkräuter

Mit gutem Konzept gegen Kreuzkräuter

Kommentare