„Botschafter für Demokratie und Toleranz“

Abgeordneter Kindler nominiert Braun

Heinz-Dieter „Charly“ Braun.

Heidekreis - Der Bundestagsabgeordnete Sven-Christian Kindler, Bündnis 90/Die Grünen, ist der Einladung des Bündnisses für Demokratie und Toleranz in Berlin gefolgt und hat Heinz-Dieter „Charly“ Braun als „Botschafter für Demokratie und Toleranz“ vorgeschlagen. Jedes Jahr machen Bundestagsabgeordete dafür zahlreiche Vorschläge.

Der DGB-Kreisvorsitzende und ver.di-Funktionär wurde nominiert, weil er „Motor zahlreicher sozialer, kultureller und antifaschistischer Aktivitäten in der Lüneburger Heide und darüber hinaus“ ist, heißt es in einer Pressemitteilung.

In der Begründung steht: „Braun hat in einem sehr konservativ geprägten gesellschaftlichen Umfeld bereits jugend- und bildungspolitische Arbeit geleistet, als es dafür vielfach noch erheblichen Gegenwind gab. Dieses Engagement, ungeachtet der persönlichen Risiken – bis hin zum eigenen Arbeitsplatzverlust – zeichnen ihn als Demokraten aus. Sein Aufklärungswille und sein Einsatz für Kultur und kulturelle Teilhabe trägt zur Toleranz gegenüber denjenigen bei, die politisch oder sozial verfolgt wurden oder ausgegrenzt sind. Seine Aufmerksamkeit gegenüber rechten Aktivitäten und sein kompromissloser Einsatz für die Aufklärung über die Verbrechen des Nationalsozialismus ist in der Lüneburger Heide einzigartig.

Als unermüdlicher Antifaschist fährt er seit 45 Jahren eine erfolgreiche Doppelstrategie: Auf der einen Seite klärt er auf und organisiert, wenn nötig, Proteste gegen Neonaziveranstaltungen vor Ort. Andererseits sorgt er dafür, dass soziale Themen und das Kulturleben nicht den Rechten überlassen werden.“

Mehr zum Thema:

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Wie Jörg Michelson aus Barrien die Welt sieht

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Auf einer Reise Stockholm entdecken

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Fußball-Tennis und viel Kopfballspiel: Werder-Training am Donnerstag

Warschau will neuen Glanz für Praga

Warschau will neuen Glanz für Praga

Meistgelesene Artikel

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

16-Jährige auf Fußgängerüberweg angefahren und schwer verletzt

Nach Einbruch im Heidekreis: Neue Aufgaben bei Politik-Abitur

Nach Einbruch im Heidekreis: Neue Aufgaben bei Politik-Abitur

Schlagringe und Marihuana

Schlagringe und Marihuana

388 Fahrzeuge überprüft

388 Fahrzeuge überprüft

Kommentare