Am 10. Januar 2019 nächstes Neujahrskonzert

Bundespolizei verteilt Spendenerlös: 9163,80 Euro für guten Zweck

+
Ute Grünhagen, Helma Spöring, Dr. Sirus Adari, Almuth Eckardt, Rüdiger Maas und Kai Hewelt bei der Übergabe. 

Walsrode - „Wir fühlen uns verpflichtet, mit den Kommunen, in denen wir unseren Standort haben, eng und partnerschaftlich zusammenzuarbeiten. Darum ist es für uns selbstverständlich, im Rahmen unserer Möglichkeiten Veranstaltungen durchzuführen, die dem Wohle der Bürgerinnen und Bürger dienen.“ Der neue Dienststellenleiter des Bundespolizei-Aus- und Fortbildungszentrums Walsrode, Kai Hewelt, überreichte den Gesamterlös des Neujahrskonzertes des Bundespolizei-Musikkorps’ in Höhe von 9163,80 Euro an drei Institutionen.

Neben der Bundespolizei-Stiftung erhielten die Onkologische Arbeitsgemeinschaft mit Dr. Sirus Adari an der Spitze und der Ambulante Hospizdienst, vertreten durch Almuth Eckardt und Ute Grünhagen, ansehnliche Beträge.

Walsrodes Bürgermeisterin Helma Spöring sprach vom bisher am besten besuchten Konzert in der Stadthalle. Sie dankte der Bundespolizei für die „wunderbare“ Veranstaltung, die den Walsroder Organisationen einen guten finanziellen Start in das neue Jahr ermögliche.

„Auch wir als Bundespolizei-Stiftung“ freuen uns über die Spende, machte Rüdiger Maas, der extra zum Termin aus Berlin angereist war, deutlich. Die Stiftung unterstütze Bundespolizei-Bedienstete und ihre Familien, helfe oftmals in schweren privaten Situationen und versuche, mit den Spenden Probleme zu lösen. „Diese Stiftung ist für unsere 40 000 Angehörigen mit ihren Familien unentbehrlich geworden.“

Almuth Eckardt sagte, die ihr zur Verfügung gestellte Spende sei zu Beginn des Jahres äußerst wertvoll. „Wir finanzieren unsere Arbeit ausschließlich durch Spenden“, berichtete die engagierte Leiterin des Ambulanten Hospizdienstes. 38 ehrenamtliche Mitarbeiter stehen der Einrichtung, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiert, zur Verfügung.

Dr. Sirus Adari sagte herzlichen Dank für die Spende, „die wir für unserer Arbeit mit Krebskranken sehr gut gebrauchen können.“ Er informierte, dass mit dem Bau des Hospizhauses in Dorfmark ein weißer Fleck in der Versorgung von Schwerstkranken im Heidekreis geschlossen werde.

Polizeioberrat Kai Hewelt teilte mit, dass das nächste Neujahrskonzert in der Stadthalle gesichert ist. Termin ist der 10. Januar. Es werde sicherlich wieder ein großer musikalischer Leckerbissen in Walsrode werden. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

Maas besucht Auschwitz: "Unsere Verantwortung endet nie"

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

„Tag der offenen Tür“ im Industriegebiet Nord 

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Freudentränen und Geschenke: Koreaner feiern Wiedersehen

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Reload 2018 - der Aufbau des Festivals läuft

Meistgelesene Artikel

Notlandung in Hodenhagen: Flugzeug im Maisfeld

Notlandung in Hodenhagen: Flugzeug im Maisfeld

Schwerer Unfall in Schneverdingen: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Schneverdingen: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Anrufsammeltaxi in der Samtgemeinde Rethem startet am 1. September

Anrufsammeltaxi in der Samtgemeinde Rethem startet am 1. September

„Über Zäune schauen“

„Über Zäune schauen“

Kommentare