Schaden 80.000 Euro

Stundenlange Sperrung: Lkw verunfallen auf schneeglatter Autobahn 7

+
Der Anhänger blockierte den Stand- sowie den rechten Fahrstreifen.

Soltau - Am frühen Freitagmorgen gegen 4.30 Uhr kam ein Lkw mit Anhänger auf der Autobahn 7, zwischen Soltau-Süd und -Ost auf schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern und verunfallte. Der Fahrer wurde leicht verletzt.

Der Lkw durchbrach eine Schutzplanke und rutschte nach rechts in den Grünstreifen. Der Anhänger verblieb auf der Fahrbahn und blockierte den Stand- sowie den rechten Fahrstreifen. Der 38-jährige Fahrer aus Schwarzenbek verletzte sich leicht. Der Fahrer eines hinter dem Gespann fahrenden Sattelzuges bremste aufgrund des vor ihm verunfallenden Fahrzeugs seinen Zug ab, geriet ebenfalls ins Schleudern, prallte nach links in die Mittelschutzplanke, stellte sich quer und blockierte den linken und rechten Fahrstreifen. Der 58-jährige Fahrer blieb unverletzt.

75 Meter Schutzplanke wurden beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt etwa 80.000 Euro. Die Richtungsfahrbahn Hamburg konnte gegen 10 Uhr wieder freigegeben werden. Der Rückstau - auch auf der Umleitungsstrecke - betrug mehrere Kilometer.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

Fotostrecke: So verbringen die Werder-Profis ihren Urlaub

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Pokémon Go" für Harry-Potter-Fans

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

"Gorch Fock" soll bis 2020 fertiggebaut werden

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

15.000 mexikanische Soldaten kontrollieren an der US-Grenze

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

Nach Unfall mit drei Lastwagen auf der A27: Vollsperrung aufgehoben

33-Jähriger verhaftet

33-Jähriger verhaftet

„Den guten Tag feiern und genießen“

„Den guten Tag feiern und genießen“

Trickdiebe erfolgreich

Trickdiebe erfolgreich

Kommentare