Feuer in Wohnhaus in Timmerloh

Zimmer brennt aus

Die Feuerwehrleute bei den Löscharbeiten. - Foto: Feuerwehr

Timmerloh - Die Feuerwehr wurde am Freitagabend, gegen 18.55 Uhr, zu einem Zimmerbrand in Timmerloh gerufen. Ein Raum im Dachgeschoss des Wohnhauses stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte in Flammen.

Der 44-jährige Eigentümer hatte mit Feuerlöscher und Gartenschlauch versucht, den Brand zu bekämpfen und durch das Schließen von Türen das Feuer auf das Obergeschoss zu begrenzen. Dabei atmete er Löschpulver ein und wurde leicht verletzt.

Eine Ausbreitung auf den Dachstuhl oder weitere Räume konnte verhindert werden, durch Rauch und Löschwasser entstand am Gebäude Schaden in Höhe von circa 80.000 Euro. Vermutliche Ursache war eine Klemmlampe, die für Renovierungsarbeiten genutzt wurde. Im Einsatz waren 77 Feuerwehrleute.

Mehr zum Thema:

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Oldtimer-Treffen in Rethem ein Publikumsmagnet

Oldtimer-Treffen in Rethem ein Publikumsmagnet

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Band lässt Burghof erzittern

Band lässt Burghof erzittern

Kommentare