Internetplattform freigeschaltet

Messe „Work & Life“ im Heidekreis als Digitalversion

 Anke von Fintel, Projektleiterin Andrea Galonska sowie Nathalie Buse und Conny Pohl von Hagebau (v.l.).
+
Im Heidekreis wurde jetzt die digitale Plattform www.workandlife-heidekreis.de gestartet. Anke von Fintel, Projektleiterin Andrea Galonska sowie Nathalie Buse und Conny Pohl von Hagebau (v.l.) stellten die Plattform vor.

Soltau – Die Berufsmesse „Work & Life“, zu der in jedem Jahr Schülerinnen und Schüler aus den 8. bis 10. Klassen einmal im Jahr in die Heidmark-Halle in Bad Fallingbostel fuhren, ist auf eine Idee der Wirtschaftsförderung Heidekreis zurückzuführen. Es ging darum, ein Forum zu schaffen, das den Betrieben im Landkreis die Möglichkeit geben sollte, mit den Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu kommen, sich mit ihren Berufsbildern live vorzustellen und neue Auszubildende zu gewinnen.

Corona hat alles verändert, im vergangenen Jahr fiel die Messe aus. Aber 2021 sollen im Heidekreis die neuen Möglichkeiten genutzt und eine digitale Work & Life angeboten werden. Die Mitarbeiterinnen der Wirtschaftsförderung haben eine Internet-Präsentation erstellt, die für Unternehmen abrufbar und nur zu empfehlen ist.

Landrat Manfred Ostermann, der im Pressegespräch in Soltau auf den nach wie vor herrschenden Fachkräfte-Mangel im Heidekreis hinwies, lobte das neue Angebot. Dieses sei bereits gestartet und habe erste positive Wirkungen. „Einige Unternehmen haben ihr Angebot schon eingestellt“, berichtete Andrea Galonska und hob hervor, dass die Beteiligung an der Plattform für jeden kostenlos sei. Und vielleicht noch wichtiger: Das Angebot bleibt über das gesamte Jahr bestehen. Unternehmen können sich mit ihren Angeboten und Events immer wieder einbringen.

Nathalie Buse und Conny Pohl, die während des Pressegesprächs das Unternehmen Hagebau präsentierten, sprachen von einer „Superidee des Landkreises“: „Wir haben eng mit der Wirtschaftsförderung zusammenarbeiten und unsere Ideen einbringen können.

Bereits im Dezember 2019 hatte die Wirtschaftsförderung Heidekreis begonnen, sich Gedanken um eine digitale Ergänzung zur jährlich stattfindenden Work & Life zu machen. Verstärkt wurde dieser Gedanke durch die Corona-Pandemie und die damit verbundene Absage vergangenes Jahr.

Seit September 2020 kann das Messeteam der Wirtschaftsförderung Heidekreis nach einem Kreistagsbeschluss nun an einer Work & Life digital arbeiten. „Die Kosten für diese Veranstaltung, die bei 125 000 Euro liegen, haben wir im Haushalt gut auffangen können“, so Ostermann. Ein Grund sei, dass es keine Schülerfahrten zur Messe in die als Impfzentrum belegte Heidmark-Halle gebe.

Die digitale Plattform bietet viele Möglichkeiten, vor allem für die Unternehmen, sich umfangreich, vielleicht auch mit einem Video, darzustellen. Sie werden gebeten, Kontakt mit dem Heidekreis aufzunehmen und ihre Vorschläge zu unterbreiten.

Aber auch Schulen, Schülerinnen und Schüler profitieren von der Seite. Sie können sich zu digitalen Angeboten anmelden und erfahren, welche Möglichkeiten die Unternehmen für ihre Zukunftsplanung anbieten.

Manfred Ostermann rief alle Betriebe zum Mitwirken auf. „Helfen Sie uns. Wir als Landkreis machen Ihnen ein kostenloses Angebot, damit Sie neue Auszubildende für Ihren Berufszweig finden.“

Die digitale Plattform unter www.workandlife-heidekreis.de, die vor allem von der Leiterin der Wirtschaftsförderung, Anke von Fintel, und ihrer Mitarbeiterin Andrea Galonska begleitet wird, ist ab sofort für alle Interessenten geschaltet.  mü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Israels Armee tötet hochrangigen Militärkommandeur in Gaza

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Meistgelesene Artikel

Kritik an ausbleibenden Lockerungen: Gastronomen im Heidekreis hoffen auf Pfingsten

Kritik an ausbleibenden Lockerungen: Gastronomen im Heidekreis hoffen auf Pfingsten

Kritik an ausbleibenden Lockerungen: Gastronomen im Heidekreis hoffen auf Pfingsten
Leichen in brennendem Haus: Polizei nimmt 20-Jährigen fest - offenbar war wohl Geld sein Motiv

Leichen in brennendem Haus: Polizei nimmt 20-Jährigen fest - offenbar war wohl Geld sein Motiv

Leichen in brennendem Haus: Polizei nimmt 20-Jährigen fest - offenbar war wohl Geld sein Motiv
Willkommen auf der Lernstation

Willkommen auf der Lernstation

Willkommen auf der Lernstation
Vermisste Frau in Soltau tot aufgefunden

Vermisste Frau in Soltau tot aufgefunden

Vermisste Frau in Soltau tot aufgefunden

Kommentare