Weiterbildung mit Koordinierungsstelle

42 Seminare und Workshops

Lena Heß, Verena Jagla und Margitte Petersen (v.l.) stellten das Halbjahres-Weiterbildungsprogramm vor.
+
Lena Heß, Verena Jagla und Margitte Petersen (v.l.) stellten das Halbjahres-Weiterbildungsprogramm vor.

Soltau - Lena Heß und Verena Jagla, zwei junge Frauen mit frischen Ideen, leiten seit dem 1. November die Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft Heidekreis (KooStelle) und den Überbetrieblichen Verbund. Zusammen mit Projektassistentin Margitte Petersen wollen sie die erfolgreiche Arbeit fortsetzen. Das gut bestellte Feld wollten sie natürlich nicht komplett umpflügen. Man habe aber noch einige Ideen im Kopf. Außerdem gelte es, bei neuen Erfordernissen flexibel zu reagieren und passende Angebote vorzubereiten. Jetzt stellten die drei Frauen das Weiterbildungsprogramm für die erste Jahreshälfte vor.

„Die bisherige Förderperiode für die KooStelle läuft nur noch bis Ende Juni“, erklärte Lena Heß, warum nur die ersten sechs Monate erfasst worden seien. Danach werde es neue Fördertöpfe geben, ergänzte Verena Jagla.

42 Seminare, Kurse und Workshops sind in der Weiterbildungsbroschüre aufgeführt. Sie wird in einer Auflage von 5000 Stück im gesamten Heidekreis, vor allem in Rathäusern, anderen öffentlichen Einrichtungen Buchläden, Supermärkten und Kindergärten verteilt. Wer keine Broschüre vorfindet, kann sich diese im Download unter www.koostelle-heidekreis.de besorgen.

Beim Kursangebot wird die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem Unternehmerinnen-Netzwerk im Heidekreis fortgesetzt. Neu ist das Zusammenwirken mit der VHS Heidekreis im Bereich EDV-Schulung.

Die KooStellen-Leiterinnen hoben einen Workshop zum Selbstcoaching für Frauen am 19. März im Soltauer Kreishaus hervor. Referentin ist Sabine Strobel, erfahrene Kommunikationsberaterin und psychologischer Coach. Die Teilnehmerinnen erfahren Grundlagen des Coachings auf psychologischer Basis. Praktische Anwendungen sollen nicht zu kurz kommen.

In der Reihe Unternehmenserfolg und -gründung steht das Thema „Frauen stärken“ ganz weit vorne. Ein neues Thema ist die Ausbildung in Teilzeit zur „Altenpflege“ an den Berufsbildenden Schulen Soltau zusammen mit der KooStelle, Start 28. Januar.

Natürlich ständen die Beratungsangebote für Frauen und auch Männer zum Wiedereinstieg in den Beruf weiterhin im Vordergrund, betonen Heß und Jagla. Es werde Termine vor Ort in den Rathäusern im Landkreis geben.

Informationen und Beratungstermine gibt es bei der KooStelle unter der Telefonnummer 05191/970-612 oder per E-Mail unter der Adresse koostelle@heidekreis.de.

hf

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Was Hobbyköche über die Schwarzwurzel wissen sollten

Meistgelesene Artikel

Dieselpreise: Landwirte schlagen Alarm

Dieselpreise: Landwirte schlagen Alarm

Dieselpreise: Landwirte schlagen Alarm
Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht

Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht

Kuhklos braucht es im Heidekreis erst mal nicht
Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei

Zwangspause des Herbstmarktes vorbei
Richtfest für Coca-Cola-Logistikhalle

Richtfest für Coca-Cola-Logistikhalle

Richtfest für Coca-Cola-Logistikhalle

Kommentare