Vertreterversammlung mit 350 Teilnehmern in der „Alten Reithalle“ in Soltau / Gerd-Ulrich Cohrs stellt die Geschäftsentwicklung vor

Volksbank Lüneburger Heide liegt weiterhin auf Wachstumskurs

Verbandsprüfer Dirk Abel zeichnet Jürgen Riedel für sein Wirken im Aufsichtsrat aus. Mit ihm freuen sich Ehefrau Birgit Riedel und Aufsichtsratsvorsitzender Dr. Dieter Herzog (v.r.). - Foto: t&w

Soltau - Die Volksbank Lüneburger Heide eG war mit ihren strategischen Schwerpunkten Wachstum, Attraktivität und Stabilität (WAS) im vergangenen Jahr erfolgreich. Die Kundenbeziehungen seien intensiviert und ausgeweitet worden; Kunden- und Mitgliederzahlen seien leicht angestiegen. Das berichtet der Vorstand der Bank, Gerd-Ulrich Cohrs und Cord Hasselmann, im Jahresbericht 2015.

Auf der Vertreterversammlung in der „Alten Reithalle“ in Soltau stellte Cohrs die Geschäftsentwicklung vor. Der Jahresüberschuss beträgt 6,3 Millionen Euro. Aus dem Ergebnis erhalten die Mitglieder wie in den Vorjahren eine Dividende von sechs Prozent, insgesamt 1,8 Millionen Euro. 350 Vertreter und Gäste folgten den Ausführungen.

Sie erfuhren, dass die Volksbank weiterhin auf Wachstumskurs liegt. Die Einlagen der Mitglieder und Kunden stiegen gegenüber 2014 ebenso wie die Kredite um mehr als fünf Prozent. Dementsprechend erhöhte sich die Bilanzsumme auf 2,76 Milliarden. Euro. Das betreute Kundenvolumen wuchs um 5,1 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro.

Dazu beigetragen hat dem Vorstand zufolge in 2015 die lebhafte Nachfrage nach Baufinanzierungen und gewerblichen Krediten. Das Wertpapiergeschäft konnte ausgebaut werden. Angesichts der im vergangenen Jahr positiven Entwicklung an den Aktienmärkten und des anhaltend niedrigen Zinsniveaus engagierten sich die Anleger verstärkt in Investmentfonds.

Vor dem Hintergrund der schwierigen Zinssituation und der weltweiten Krisen sei die Ertragsentwicklung 2015 zufriedenstellend gewesen, so Cohrs. Der Jahresüberschuss liegt wie erwartet knapp unter dem des Vorjahres. Aus dem Jahresergebnis soll das Eigenkapital als Basis künftigen Geschäftswachstums weiter gestärkt werden. Die Kernkapitalquote der Volksbank erfülle schon die künftigen Eigenkapitalanforderungen nach Basel III, erklärte der Vorstand.

Den persönlichen Kontakt zu Mitgliedern und Kunden wahrt die Volksbank Lüneburger Heide insbesondere über ihre regionale Präsenz. Digitale Hilfsmittel will die Bank nutzen, um das Bankgeschäft zu erleichtern, es schneller und nachvollziehbar zu machen.

2015 beschäftigte die Volksbank in ihren 54 Filialen im Durchschnitt 593 Mitarbeiter, dazu 39 Auszubildende.

Eine Bündelung der Kräfte sieht der Vorstand in der anstehenden Verschmelzung der genossenschaftlichen Zentralinstitute. DZ Bank und WGZ Bank werden als drittgrößte deutsche Bank im August an den Start gehen.

Für mehrere Aufsichtsratsmitglieder endete die Amtszeit. Auf der Vertreterversammlung standen daher Wahlen an. Bestätigt wurden Anke-Rea Conrad, Seevetal, Heinrich Beermann, Schwarmstedt, Andreas Bock, Bomlitz, Heinz Inselmann, Bispingen, und Hans-Heinrich Kanebley, Neu Wulmstorf.

Jürgen Riedel, Stelle, schied wegen Erreichens der Altersgrenze aus dem Gremium aus und wurde verabschiedet. Er hatte 34 Jahre im Aufsichtsrat mitgewirkt, viele Jahre davon als Vorsitzender. Für sein Engagement wurde er mit der goldenen Ehrenmedaille des Genossenschaftsverbandes ausgezeichnet. Heinz Inselmann, Bispingen, und Uwe Meyer, Dahlenburg, erhielten für ihr 25-jähriges Mitwirken im Aufsichtsrat die silbernen Ehrennadeln.

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Masseur/in?

Wie werde ich Masseur/in?

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

VfB baut dank Terodde Tabellenführung aus - Aue in Not

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 1

Karneval in Riede - Tag 2

Karneval in Riede - Tag 2

Meistgelesene Artikel

„Noch nicht im Ruhestand“

„Noch nicht im Ruhestand“

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Ersparnisse gestohlen - 90-Jährige kann Heimplatz nicht mehr finanzieren

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Wolf wird von Auto erfasst und stirbt

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Schlägerei vor Disco in Walsrode

Kommentare