Zwei Frauen aus brennendem Auto gerettet

+
Aus diesem Wrack musste die 24-jährige Fahrerin von der Feuerwehr befreit werden.

Soltau - Dem schnellen Eingreifen von zwei Helfern haben zwei Frauen nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A7 ihr Leben zu verdanken.

Die Frauen hatten mit ihrem Wagen bei Soltau einen vorausfahrenden Lastwagen gerammt und waren dabei eingeklemmt worden, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Dann fing ihr Wagen Feuer. Geistesgegenwärtig löschten die zu Hilfe geeilten Retter den Brand mit zwei Feuerlöschern und konnten die 24 Jahre alte Beifahrerin aus dem Auto befreien. Die gleichaltrige Fahrerin musste später von der Feuerwehr mit schwerem Gerät freigeschnitten werden. Die beiden Frauen erlitten laut Polizei schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen. Die Autobahn A7 musste nach dem Unfall am Montag vorübergehend voll gesperrt werden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries im Gespräch mit dem Mittelstand

Kommentare