Drei Opfer in Soltau und Walsrode

Falsche Spendensammlerinnen erbeuten fast 1000 Euro

Soltau/Walsrode - Von drei erfolgreichen Trickdiebstählen berichtet die Polizei im Heidekreis am Freitag: Drei Frauen hatten ihre Opfer in der Mittagszeit um Geld für behinderte Menschen gebeten und dabei insgesamt fast 1000 Euro erbeutet.

Eine der unbekannten Täterinnen sprach einen 76-jährigen Soltauer am Donnerstag um 12 Uhr an der Marktstraße in Soltau an, verwickelte ihn in gebrochenem Deutsch in ein Gespräch und lenkte ihn mit einer Bitte um eine Spende für Gehörlose ab. Des Weiteren bedrängte die Unbekannte den Herrn körperlich, indem sie andeutete, ihn küssen zu wollen. 

Als der Soltauer ihr etwas Kleingeld aus seiner Geldbörse geben wollte, stellte er fest, dass 540 Euro Bargeld fehlten. Die Unbekannte flüchtete. 

An der Poststraße in Walsrode sammelte um 11.35 Uhr laut der Polizeimeldung ebenfalls eine weibliche unbekannte Person Spenden für Gehörlose und Blinde. Eine 71-jährige Fallingbostelerin gab ihr zwei Euro aus ihrer Geldbörse. Kurze Zeit später stellte die Spenderin fest, dass ihr 300 Euro aus der Geldbörse fehlten.

Beim dritten Vorfall wurden einem 85-jährigen Walsroder um 11.15 Uhr in Walsrode an der Moorstraße durch eine Trickdiebin unbemerkt 100 Euro entwendet. Die Diebin gab in diesem Fall vor, für behinderte Kinder zu sammeln.

Rubriklistenbild: © pixabay

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Kreisfeuerwehrtag in Morsum

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Tag der offenen Tür am Wildeshauser Wasserwerk

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Außenminister Maas besucht KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Bei der Bewerbung typische Fehler vermeiden

Meistgelesene Artikel

Notlandung in Hodenhagen: Flugzeug im Maisfeld

Notlandung in Hodenhagen: Flugzeug im Maisfeld

Schwerer Unfall in Schneverdingen: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Schneverdingen: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Anrufsammeltaxi in der Samtgemeinde Rethem startet am 1. September

Anrufsammeltaxi in der Samtgemeinde Rethem startet am 1. September

„Über Zäune schauen“

„Über Zäune schauen“

Kommentare