Ermittlungen gegen vier Berliner

Marihuana im Gepäck: Mann flüchtet und schwimmt wenig später im Fischteich

Soltau - Gegen vier junge Berliner, die am Sonntag den Heide Park in Soltau besuchen wollten, wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes und Hausfriedensbruchs ermittelt. 

Der Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz kam der Polizei am Sonntagmittag zu Ohren, nachdem einer der Tatverdächtigen an der Durchlasskontrolle eines Vergnügungsparks mit Marihuana im Gepäck aufgefallen war. Zu diesem Zeitpunkt gelang dem Berliner die Flucht, er entkam in ein an die Parkplätze angrenzendes Waldgebiet, teilte die Polizei am Montag mit.

Seine drei Begleiter konnten vom Sicherheitsdienst gestellt werden, machten allerdings keine Angaben zu dem Vorfall. Durch die Polizei eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten zunächst nicht zum Erfolg. 

Gegen 18 Uhr meldete ein Zeuge der Polizei, dass Unbefugte in den Fischteichen des Angelvereins in Drögenheide baden würden und ein Ruderboot in den Teich gesetzt hätten. Die Betroffenen wurden von den Beamten im Nahbereich des Teichs angetroffen. 

Bei den 22-jährigen Männern handelte es sich um die Personen, die mittags bereits am Freizeitpark aufgefallen waren. Letztendlich wird gegen die vier nun wegen Hausfriedensbruchs und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes ermittelt.

kom

Rubriklistenbild: © kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Mexikaner protestieren in Tijuana gegen Migranten

Mexikaner protestieren in Tijuana gegen Migranten

Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Mittlerweile 77 Tote bei Brandkatastrophe in Kalifornien

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

Meistgelesene Artikel

„Penner“: 74-Jähriger muss 3000 Euro wegen Beleidigung zahlen

„Penner“: 74-Jähriger muss 3000 Euro wegen Beleidigung zahlen

Diese Wirtschaftsjournalistin legt sich fest: „Finanzkrise steht bevor“

Diese Wirtschaftsjournalistin legt sich fest: „Finanzkrise steht bevor“

Laubhark-Aktion im Rethemer Londypark

Laubhark-Aktion im Rethemer Londypark

Zu schnell bei Regen unterwegs: Auto gerät in Gegenverkehr

Zu schnell bei Regen unterwegs: Auto gerät in Gegenverkehr

Kommentare