In Soltau

Dealer versteckt Drogen hinter Toilettenpapier im Supermarkt

Soltau - Ein 41-jähriger mutmaßlicher Drogendealer aus Soltau hielt sich offensichtlich für besonders clever: Er versteckte seine in mehrere Konsumeinheiten verpackten Drogen in einem Soltauer Supermarkt im Regal hinter dem Toilettenpapier.

Wie die Polizei mitteilte, wurden die kleinen zugeknoteten Tütchen in dem Markt in der Nähe des Bahnhofs aber gefunden und der Polizei übergeben. Recht schnell kam der 41-Jährige in Verdacht, da er auffallend oft im Supermarkt ein- und ausgegangen war, ohne etwas zu kaufen. Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung am vergangenen Montag bestätigte diese Vermutung.

Die Ermittler konnten dort weitere zirka 120 Gramm Drogen sicherstellen. Hierbei dürfte es sich um Methylendioxypyrovaleron (MDPV) handeln. MDPV, eine sogenannte Designerdroge, fällt seit 2012 unter das Betäubungsmittelgesetz. Die Drogen wurden zum Landeskriminalamt in Hannover gesandt, wo der Wirkstoffgehalt untersucht wird. Dieser ist für das spätere Strafmaß vor Gericht entscheidend.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Deutsche Soldaten sterben bei Hubschrauberabsturz in Mali

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Mittwoch

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Hochwasser-Einsatz der Verdener Feuerwehren

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Vorsicht: Hier lauern im Haushalt die meisten Keime

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Ideengeberin und Aufklärerin

Ideengeberin und Aufklärerin

Kommentare