Schneeglatte Fahrbahn auf der A7

Lkw gerät ins Schleudern

+
Die Fahrt endete in der Leitplanke.

Soltau - Ein Lkw-Fahrer war in der Nacht zu gestern bei Schneefall mit einem Sattelzug auf der A7 zwischen den Anschlussstellen Soltau und Bispingen in Richtung Hamburg unterwegs

Infolge nicht angepasster Geschwindigkeit geriet das Fahrzeug bei einem Fahrstreifenwechsel ins Schleudern. Der Lkw kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Mittelschutzplanke, schleuderte anschließend nach rechts und zerstörte dort etwa 100 Meter Schutzplanke. Der Fahrer blieb unverletzt, der Gesamtschaden wird auf etwa 60000 Euro geschätzt. Die Autobahn war schneebedeckt. Der Mann hatte vor der angegebenen Unfallstelle bereits ein Räumfahrzeug überholt. Die Bergungsarbeiten dauerten mehrere Stunden..

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Einbrecher mit gestohlenem Auto in Unfall verwickelt

Einbrecher mit gestohlenem Auto in Unfall verwickelt

Neue Rettungsleitstellen-Technik im Einsatz

Neue Rettungsleitstellen-Technik im Einsatz

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Kommentare