Schlag gegen organisierte Kriminalität

Soltau – Unter Federführung der Polizeiinspektion Heidekreis gelang Mitte Oktober mit der Festnahme einer international agierenden Tätergruppe, den sogenannten „Planenschlitzern“ ein Schlag gegen die Organisierte Kriminalität. Stefan Sengel, Leiter der Polizeiinspektion, kommentierte den Erfolg: „Das war eine sehr gute Arbeit, die neben qualifiziertem Personal auch einen langen Atem benötigte“. Seit Dezember 2018 sei bei der Polizeiinspektion Heidekreis ein umfangreiches Verfahren gegen eine mindestens sechsköpfige, belarussische Tätergruppierung geführt worden, die gezielt Sattelzüge auf Autobahnparkplätzen angegangen sei, um Waren zu entwenden. Allein in Niedersachsen stand die Gruppierung 2018 im Verdacht, an knapp 60 Taten, davon der Großteil im Heidekreis, beteiligt gewesen zu sein. Die Schadenssumme beläuft sich auf über eine halbe Million Euro, teilt die Polizei mit.

Das Hauptaugenmerk der Täter habe auf Rastanlagen und Parkplätzen entlang der A 7, in der Nähe der Stadt Hannover, gelegen. Im Zuge erster Ermittlungen stellten die Beamten einer bei der Polizeiinspektion Heidekreis eingerichteten Ermittlungsgruppe fest, dass dieselbe Gruppierung für Taten in Frankreich verantwortlich war. Außerdem zeigte sich, dass die Bandenmitglieder gezielt zur Verübung von Straftaten in die EU eingereist seien. Dabei hätten die Täter neben Autos auch über Lkws verfügt und das Stehlgut am Tatort verladen und ins Ausland abtransportiert.

Im Rahmen eines Treffens, initiiert und finanziert vom Projekt Cargo (Expertenteam in Sachsen-Anhalt zur Bekämpfung von organisierter Kriminalität; hier: Ladungsdiebstähle) sowie Europol (Strafverfolgungsbehörde der Europäischen Union), wurden zwischen Deutschland und Frankreich Informationen ausgetauscht und Ermittlungsergebnisse zusammengetragen.

Während verdeckter Maßnahmen kam es Ende Januar zu einer fluchtartigen Ausreise der Gruppierung aus Deutschland. Am 30. Juli wurden seitens des Amtsgerichtes in Deutschland sechs nationale Haftbefehle gegen die bekannten Bandenmitglieder erlassen. Im Zuge weiterer Maßnahmen konnten Mitglieder in Deutschland lokalisiert werden. Am 10. Oktober wurden vier Bandenmitglieder, darunter ein führender Kopf, festgenommen. Auch ein Lkw mit entwendeten Fernsehgeräten im Wert von etwa 60 000 Euro wurde gefunden. Die vier Festgenommenen wurden in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Natürlich dekorieren mit ungefärbten Eiern

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Unterwegs auf dem Badischen Weinradweg

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Ein Garten im Cottage-Stil ist wie ein riesiger Blumenstrauß

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Autotest: Taugt der Ford Kuga als modernes Familienauto?

Meistgelesene Artikel

„Öde Gärten mit grünem Anstrich“

„Öde Gärten mit grünem Anstrich“

Altes Gebäude birgt viele Überraschungen

Altes Gebäude birgt viele Überraschungen

Landsommer im Heidekreis

Landsommer im Heidekreis

SoVD beantwortet Fragen über Whatsapp

SoVD beantwortet Fragen über Whatsapp

Kommentare