Saftiges Bußgeld

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

+
Ein Mann aus Hamburg stellte auf der A7 einen traurigen Geschwindigkeitsrekord auf.

Ein Raser auf der Autobahn 7 im Heidekreis hat einen traurigen Rekord aufgestellt. Nun erwartet ihn ein saftiges Bußgeld und ein mehrmonatiges Fahrverbot.

Bispingen/A7 - Ein 33 Jahre alter Mann aus Hamburg hat im Heidekreis einen eher traurigen Raser-Rekord aufgestellt. Mit 233 Stundenkilometern ist er am Mittwochabend auf der A7 im Bereich Bispingen gemessen worden. Erlaubt waren auf diesen Abschnitt 120 Stundenkilometer.

Polizeibeamte des Heidekreises hatten sich mit ihrem zivilen Fahrzeug hinter das Fahrzeug des Rasers aus Hamburg gesetzt und mit dem sogenannten „Police-Pilot-System“ die Fahrt des 33-Jährigen über die A7 aufgezeichnet. Abzüglich der Toleranz, so berichtet die Polizei, bleibt eine vorwerfbare Geschwindigkeitsübertretung von 101 Stundenkilometern.

Dieser Spitzenwert im Heidekreis werde laut Polizei eine gehörige Strafe nach sich ziehen. Den Hamburger erwartet ein dreimonatiges Fahrverbot und etwa 1.200 Euro Bußgeld.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Norbert Röttgen: "Es geht um Positionierung der CDU"

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Biathlon-WM 2020: Die besten Bilder aus Antholz

Die Themen der Reisemesse ITB

Die Themen der Reisemesse ITB

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Neue Dokumente: Willkürliche Inhaftierung von Uiguren

Meistgelesene Artikel

Lebenshilfe in Walsrode und Soltau ausgezeichnet

Lebenshilfe in Walsrode und Soltau ausgezeichnet

Navi und Radio ausgebaut

Navi und Radio ausgebaut

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Unkonventionell, nicht unrealistisch

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Rekord-Raser der A7: Hamburger rast mit 233 Sachen über die Autobahn

Kommentare