Lebensbedrohlichen Einsatzlage

Polizeiübung auf dem Gelände des Kartcenters Bispingen

+
Die Koordinierung stand im Mittelpunkt. 

Bispingen – Auf dem Gelände des Kartcenters Bispingen führte die Polizeiinspektion Heidekreis am Freitagvormittag mit rund 105 Beteiligten eine Übung zur Bewältigung einer „lebensbedrohlichen Einsatzlage“ durch. 

Das Szenario: Zwei Täter mit Schusswaffen bedrohten in Bispingen am E-Center eine Frau mit einer Waffe und raubten ihr Auto. Dabei fielen Schüsse. Die Täter flüchteten zum Kartcenter, stürmen dieses und erschossen eine Person. Eine unüberschaubare Anzahl Unbeteiligter hielt sich im Objekt auf. Die Täter verschanzten sich, so die Mitteilung.

„Die Polizeikräfte des Heidekreises waren nach kurzer Zeit vor Ort, begaben sich koordiniert unter spezieller Schutzausstattung in das Objekt und schalteten die Täter aus“, heißt es weiter. Das ganze dauerte nicht mehr als eine Stunde.

Die Übung diente dem Training des sofortigen und koordinierten Vorgehens örtlicher und überörtlicher Polizeikräfte. Das Hauptaugenmerk lag auf den Bereichen der Lageführung, des taktischen Vorgehens am Objekt sowie der Pressearbeit inklusive Social Media. Die einzelnen Bereiche wurden von Unparteiischen bewertet. Die Statisten kamen aus den Reihen der Bundespolizei und anderer Bereiche der Landespolizei, das DRK stellte ein Schminkteam.

Die Übungsleiterin, Polizeihauptkommissarin Nina Sommer, zeigte sich bei der Besprechung sehr zufrieden. „Erste Auswertungsergebnisse der Schiedsrichter bescheinigten ein professionelles Vorgehen.“ Sie hatte die geheime Übung viele Wochen lang ausgearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Schützenfest in Kirchlinteln

Schützenfest in Kirchlinteln

Frau hinterrücks vor Zug gestoßen - Mann war polizeibekannt

Frau hinterrücks vor Zug gestoßen - Mann war polizeibekannt

Meistgelesene Artikel

Vier Männer überfallen Radfahrerin

Vier Männer überfallen Radfahrerin

Gegen Rocker- und Clan-Kriminalität: 200 Einsatzkräfte schlagen im Heidekreis zu

Gegen Rocker- und Clan-Kriminalität: 200 Einsatzkräfte schlagen im Heidekreis zu

Maskierte Einbrecher überwältigen und fesseln 81-jährige Frau und ihren Sohn

Maskierte Einbrecher überwältigen und fesseln 81-jährige Frau und ihren Sohn

Mit 173 km/h geblitzt

Mit 173 km/h geblitzt

Kommentare