Blechdose als Tatwerkzeug

Sperrung der A7 bei Soltau nach blutigem Streit

+
Die Polizei suchte auf der A7 bei Soltau nach einer Blechdose, die für eine Sperrung sorgte.

Soltau - Die Autobahn A7 wurde in der Nacht zum Montag vorübergehend gesperrt, weil die Polizei nach einer scharfkantigen Blechdose als Tatwaffe suchte. Wenige Stunden zuvor hatte sich ein Paar während der Fahrt gestritten.

Dies teilte ein Polizeisprecher in Soltau mit. Beide wurden verletzt, offenbar kam dabei die Dose zum Einsatz. Das Fahrzeug rammte schließlich die Leitplanke und blieb stehen. Der Mann und die Frau wurden mit Schnittverletzungen in Krankenhäuser gebracht.

Zwischen den Anschlussstellen Schwarmstedt und Berkhof in Fahrtrichtung Hannover suchten anschließend Besatzungen von einem Dutzend Streifenwagen und 18 Feuerwehrleute nach der Tatwaffe. Auch vier Suchhunde waren im Einsatz. "Die genauen Tatumstände stehen zurzeit noch nicht genau fest", sagte ein Polizeisprecher.

Die Suche sei erfolgreich verlaufen, nach knapp 40 Minuten wurde die Sperrung am frühen Morgen wieder aufgehoben. Die Polizei ermittele wegen eines versuchten Kapitaldelikts.

dpa

Mehr zum Thema:

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Riesenpanda Bao Bao in China gelandet

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Narren müssen Sturm und Regen trotzen

Kater an Karneval: Was dagegen hilft und was nicht

Kater an Karneval: Was dagegen hilft und was nicht

Schulkonzert in Bruchhausen-Vilsen

Schulkonzert in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

„Für die Menschen im Dorf“

„Für die Menschen im Dorf“

„So geht es nicht weiter“

„So geht es nicht weiter“

Kommentare