Hagebau investiert zehn Millionen Euro

Neubau eingeweiht

Luftaufnahme des Neubaus der hagebau-Gruppe: Fast 11 000 Quadratmeter Bürofläche stehen jetzt zur Verfügung. - Hagebau

Soltau - Mit einer Eröffnungsfeier für alle Mitarbeiter weihte die hagebau den Erweiterungsbau ihrer Unternehmenszentrale in Soltau ein. Per Videobotschaft gratulierte der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil der hagebau-Gruppe. Auch zahlreiche weitere Gäste aus Wirtschaft und Politik nahmen am Fest teil.

Nach einer Bauzeit von nur 18 Monaten stehen der hagebau an ihrem Unternehmenssitz rund 4  000 Quadratmeter neue Bürofläche zur Verfügung. 270 moderne Arbeitsplätze, ergänzt um eine Ausbaureserve von zusätzlichen 80 Plätzen, finden im neuen Gebäude Platz. Mit dem Erweiterungsbau vergrößert sich die Unternehmenszentrale in Soltau auf insgesamt 11 000 Quadratmeter. Bereits heute sind dort über 900 Mitarbeiter tätig – Tendenz steigend.

„Mit der heutigen Einweihung wird die Basis für weiteres Wachstum und künftige Erfolge der hagebau-Gruppe abgesichert“, sagt Hartmut Richter, Vorsitzender des hagebau Aufsichtsrates. „Die Investition von mehr als 10 Millionen Euro in unseren Stammsitz in Soltau ist außerdem ein klares und unmissverständliches Bekenntnis zu Stadt und Region.“

Neben dem eingeweihten Neubau werden bis August 200 zusätzliche Parkplätze mit einer Ausbaureserve von weiteren 200 Stellflächen auf dem Gelände errichtet.

Mehr zum Thema:

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Schalke meistert Pflichtaufgabe souverän

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Grippewelle 2017: Die schlimmste Phase ist vorbei

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Jahresempfang des Kirchenkreises Syke-Hoya

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Leserinnen dokumentieren Umweltsünden in Sudweyhe

Meistgelesene Artikel

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

„Für die Menschen im Dorf“

„Für die Menschen im Dorf“

„So geht es nicht weiter“

„So geht es nicht weiter“

Kommentare