Morgen Wanderung zur Heideblüte mit Naturführerin und Taschenlampe

Im Schein des Vollmondes die Heide erkunden

+
„Der Mond ist aufgegangen…“: Auf diesen Anblick können sich die Wanderer freuen.

Heidekreis - Taschenlampen leuchten, die Wanderer flüstern und der Vollmond strahlt über die blühenden Heideflächen. In dieser Atmosphäre soll morgen, am Sonnabend, gewandert werden. Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Pat Bülk erwartet die Teilnehmer zu einer Vollmondwanderung auf dem Heidschnuckenweg durch die Undeloher Heide.

Der Mondschein taucht das Radenbachtal, dass nur wenige hundert Meter vom Heide-Erlebnis-Zentrum beginnt, in eine mystische Atmosphäre. Die grüne Schneise des Radenbaches war bereits früher ein attraktiver Anreiz, sich im Tal anzusiedeln. Auf der spannenden Tour erfahren die Wanderer, wie die Heide entstanden ist und mit welchen aufwändigen Pflegemaßnahmen heute jede Fläche gepflegt werden muss, um nicht zu vergrasen.

Die Wanderstrecke beträgt etwa neun Kilometer. Dafür veranschlagt Pat Bülk etwa zweieinhalb Stunden. Beginn ist um 21 Uhr. Erwachsene zahlen für die Teilnahme elf Euro, für Kinder kostet es sieben Euro. Treffpunkt ist das Heide-Erlebnis-Zentrum, Wilseder Straße 23, in Undeloh.

Anmeldung nimmt Pat Bülk unter Telefon 0151/ 40074628 entgegen, online sind sie möglich unter www.lhg.me/11644.

Weitere Informationen bei der

Lüneburger Heide GmbH,

Telefon 0700/20993099, www.lueneburger-heide.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Alpaka-Nachwuchs in Rethem

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Tourbus unter dem Hammer: Reisen wie einst die Kelly Family

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

Personaler verraten: So sieht der perfekte Bewerber aus

„Lenna” im Kurpark

„Lenna” im Kurpark

Meistgelesene Artikel

Einbrecher mit gestohlenem Auto in Unfall verwickelt

Einbrecher mit gestohlenem Auto in Unfall verwickelt

Neue Rettungsleitstellen-Technik im Einsatz

Neue Rettungsleitstellen-Technik im Einsatz

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Fußboden aus Flusskieseln und Mehlkammer

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Lischke: „Wir müssen einfach in anderen Formaten denken“

Kommentare