„Auf's Rad und los“ vom 7. bis 27. August im Heidekreis 

Für mehr Gesundheit und ein besseres Klima

Joachim Dierks, Birthe Bogunovic und Andrea Galonska (v.l.) freuen sich schon auf den Start der Kampagne im August.

Heidekreis - Der Heidekreis beteiligt sich vom 7. bis 27. August erstmalig an der deutschlandweiten Kampagne Stadtradeln des Vereins Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz. Unterstützt wird er von der Energieagentur und der Gesundheitsregion Heidekreis sowie dem Kreisverband des ADFC.

Alle Bürger sind eingeladen, drei Wochen lang kräftig in die Pedale zu treten und möglichst viele Fahrradkilometer beruflich sowie privat für den Klimaschutz und den Heidekreis zu sammeln. Davon profitiert nicht nur die Umwelt, denn den engagiertesten Radlern winken regionale und bundesweite Preise, so eine Pressemitteilung.

Die Kampagne dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad im Straßenverkehr mit dem Ziel, unter anderem Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und folglich die Lebensqualität zu verbessern. Doch nicht nur das. „Radfahren macht auch Spaß und fördert die Gesundheit“, sagt Andrea Galonska, Leiterin der Gesundheitsregion Heidekreis.

Um diesen Spaß möglichst vielen Personen zu vermitteln, schnüren die Organisatoren der Kampagne im Aktionszeitraum ein buntes Paket aus Aktionen und Radtouren. „Wir bieten in den drei Wochen und auch darüber hinaus regelmäßig interessante Touren an“, führt Joachim Dierks, Vorsitzender des ADFC-Kreisverbandes, an. Info zu den Aktionen und Touren finden Interessierte unter www.stadtradeln.de/heidekreis2016.html oder www.energieagentur-heidekreis.de. „Auf beiden Webseiten wird zudem erklärt, wie die geradelten Kilometer gesammelt werden“, erläutert Birthe Bogunovic, Klimaschutzmanagerin der Energieagentur. „Im Grunde muss man sich dafür nur online registrieren und die gefahrenen Kilometer fleißig eintragen“, ergänzt sie.

Den Auftakt zur Kampagne „Aufs Rad und los!“ – Stadtradeln im Heidekreis bildet eine Radtour am Sonntag, 7. August, die zeitgleich in Soltau (Parkplatz des Kreishauses) und in Walsrode (Meinerdinger Kirche) startet. Von den Startpunkten aus geht es auf dem Leine-Heide-Radweges bis zum Heimathaus Dorfmark. Dort gibt es die Möglichkeit zur Stärkung.

Infos bei der Energieagentur, Telefon 05162/9856298 oder E-Mail info@energieagentur-heidekreis.de.

Mehr zum Thema:

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Schwerer Unfall in Kirchseelte 

Als wäre sie noch da: Zu Besuch bei Astrid Lindgren

Als wäre sie noch da: Zu Besuch bei Astrid Lindgren

Trumps Mauer wird auch Tiere voneinander trennen

Trumps Mauer wird auch Tiere voneinander trennen

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Lautstarker Protest gegen Trump am "Not My President's Day"

Meistgelesene Artikel

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

Landfrauen Rethem: Es geht weiter aufwärts

„Jazz meets Stadtkirche“

„Jazz meets Stadtkirche“

26-Jähriger will sich mit Security prügeln

26-Jähriger will sich mit Security prügeln

Mehr Gewalt gegen Polizisten

Mehr Gewalt gegen Polizisten

Kommentare