Täter schlägt unvermittelt zu

Betrunkener verpasst einem Polizisten ein blaues Auge

Soltau - Ein betrunkener Mann hat in der Nacht zu Freitag einem Polizisten ins Gesicht geschlagen, als die Beamten ihm in Soltau für einen Alkoholtest Blut abnehmen wollten. Durch den plötzlichen Schlag wurde der Polizist leicht verletzt.

Zuvor war der 56-jährige Mann den Beamten aufgefallen, weil er betrunken mit einem Anhänger-Gespann unterwegs war. Die Polizisten hatten einen Alkoholwert von 1,56 Promille festgestellt, heißt es in einer Pressemeldung von Freitagmittag.

Auf der Dienststelle angekommen, verweigerte der Fahrer das Betreten des Raumes, in dem die Blutprobe durchgeführt werden sollte. Unvermittelt schlug der Hüne einem 54-jährigen Polizisten gegen den Kopf und traf ihn am linken Auge. Anschließend versuchte er sich laut Polizeiangaben mit allen Mitteln gegen die Maßnahmen zu wehren. Er wurde zu Boden gebracht und fixiert. 

An Ort und Stelle konnte dem weiterhin fixierten Mann durch eine Ärztin die Probe entnommen werden. Anschließend beruhigte er sich, sodass die Beamten ihre Griffe lösen konnten. Bei den folgenden Maßnahmen kooperierte der hünenhafte Mann. 

Der Polizeibeamte wurde durch den Schlag leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Gegen den Täter leiteten die Beamten ein Strafverfahren ein und nahmen eine Sicherheitsleistung von 1000 Euro.

kom

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

Neuer Lotto-Millionär lebt im Heidekreis

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

A-cappella-Ensemble Sub5 gastiert erstmals im Burghof Rethem

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Nach Zusammenprall vor Rutsche: Kind von Intensivstation entlassen

Kommentare