Nach zwölf Stunden Ausnüchterungszelle

52-Jähriger will Polizeidienststelle nicht verlassen

Soltau - Nachdem ein 52-Jähriger zwölf Stunden in der Ausnüchterungszelle der Polizei Soltau verbracht hatte, weigerte er sich am Montag, die Polizeidienststelle zu verlassen.

Er beleidigte die eingesetzten Beamten mehrfach und musste aus dem Gebäude getragen werden, teilt die Polizei mit. Der Mann muss sich nun wegen Widerstandes gegen Polizeibeamte und Beleidigung verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Marten Lensch ist neuer Superintendent im Kirchenkreis Diepholz

Marten Lensch ist neuer Superintendent im Kirchenkreis Diepholz

Debatte um IS-Anhänger: Kurden für UN-Sondergerichte

Debatte um IS-Anhänger: Kurden für UN-Sondergerichte

Stardesigner Lagerfeld ist tot: Kreativgenie und Stilikone

Stardesigner Lagerfeld ist tot: Kreativgenie und Stilikone

Schuhtrends für den Sommer 2019

Schuhtrends für den Sommer 2019

Meistgelesene Artikel

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

25-Jähriger bedroht Anwohner mit Samurai-Schwert

Ehrenamtliche renovieren Saal in Büchten

Ehrenamtliche renovieren Saal in Büchten

Erhalt traditioneller Obstsorten: Streuobstwiesen im Aller-Leine-Tal

Erhalt traditioneller Obstsorten: Streuobstwiesen im Aller-Leine-Tal

Möglichst viele Einwendungen

Möglichst viele Einwendungen

Kommentare