Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Fünf Feuer in einer Nacht

Soltau/Wintermoor - Gleich fünf Brände beschäftigen derzeit die Ermittler im Heidekreis: Ein Stall in Wintermoor und vier Orte in der Soltauer Innenstand standen in der Nacht zu Mittwoch in Flammen.

Zunächst brannte auf einer Weide am Weideweg in Wintermoor gegen 22.30 Uhr ein Stall. In diesem waren ein Pferd und ein Pony untergebracht. Diese konnten zwar befreit werden, trugen jedoch Verbrennungen davon. Menschen wurden nicht verletzt. Die Feuerwehr aus Schneverdingen löschte das Feuer. Der Schaden wird auf rund 35.000 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und schließt Brandstiftung nicht aus.

Wenige Stunden später legten Unbekannte an vier verschiedenen Orten in der Soltauer Innenstadt Feuer. Gegen 3.40 Uhr brannte an der Marktstraße ein Renault im vorderen Fahrzeugbereich. Gegen 4.10 Uhr stand die Plane eines Anhängers, der im Bereich der Marktstraße abgestellt war, in Flammen. Gegen 4.20 Uhr wurde der Brand einer 1.100-Liter-Mülltonne in der Rosenstraße gemeldet und gegen 4.25 Uhr der eines BMWs an der Marktstraße. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.500 Euro geschätzt. Der Zentrale Kriminaldienst hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise an die Polizei unter Telefon 05191/93800.

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

In diesen 10 Berufen arbeiten die glücklichsten Menschen

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Meistgelesene Artikel

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

2.000 Liter Diesel an der A7 „erbettelt“

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Drei Wochen Fahrrad statt mit dem Auto

Handrasenmäher gestohlen

Handrasenmäher gestohlen

Band lässt Burghof erzittern

Band lässt Burghof erzittern

Kommentare