Park-Test: Für alle Achterbahnfans, die nicht genug bekommen können

Heide Park: In den Abgrund bei Tempo 103

+
Die Piraten sind: Einmal täglich kombinieren Darsteller im Heide Park Humor und Akrobatik.

Soltau - Von Marvin Köhnken. Achterbahnen und lange Warteschlangen – bei gutem Wetter und am Wochenende sollten Besucher des Heide Park Resorts bei Soltau (Heidekreis) mit beidem rechnen. Wer die nötige Geduld mitbringt oder unter der Woche unterwegs ist, kommt in diesem in Norddeutschland einzigartigen Freizeitpark voll auf seine – im Normalfall nicht ganz niedrigen – Kosten.

Attraktionen

Für Wagemutige: Per 87-Grad-Kurve in den Rachen des Kraken. Anschließend rauscht die Gondel über das Wasser.

Mehr als 50 Fahrgeschäfte und Shows auf einer Fläche von rund 119 Fußballfeldern sprechen eine klare Sprache: Es geht um Spannung und Unterhaltung der Superlative. Ein Looping folgt dem nächsten. Zuschauer staunen, Passagiere treibt es das Adrenalin in den Körper. Ohne Wartezeiten oder selbst verordnete Ruhepausen sind Schwindelgefühle unvermeidlich. Seit 2001 gilt der Colossos als größte Holzachterbahn der Welt. Seit 2011 steht in Soltau mit dem Kraken Deutschlands einzige Achterbahn, die nach einer halsbrecherischen Sturzfahrt mit Tempo 103 ins Wasser eintaucht. Und seit 2014 hängen Parkbesucher im Flug der Dämonen – den physikalischen Kräften wehrlos ausgeliefert – wagemutig in der Luft.

Die Höhepunkte des Parks richten sich ganz klar an Jugendliche und Erwachsene. Oft muss man 1,20 Meter oder größer sein, für kleinere Kinder stehen allerdings auch mehrere Fahrgeschäfte bereit. Behinderte Parkbesucher erhalten im Service-Center eine Übersicht, wo und wie sie im Heide Park Spaß haben können. Und wer gar nicht genug bekommen kann, bucht einen mehrtägigen Parkbesuch inklusive Übernachtung – zum Beispiel im Piraten-Hotel.

Service, Klos und Speisen

Der kostenlose Faltplan listet eine nahezu unüberschaubare Anzahl an Infos auf, eine kurze Einarbeitung ist fast Pflicht. Farben zeigen, welche Fahrgeschäfte besonders für Kinder, für Familien oder für Adrenalin-Junkies („Thrillseeker“) geeignet sind. Im Park selbst gibt es vor allem Wegweiser zu den in der Regel nahe gelegenen Toiletten und Wickelstationen. Jede größere Attraktion besitzt einen passenden Imbiss, vor allem Fastfood steht auf den Speisekarten. Die Preise für ein Hamburger-Menü sind rund einen Euro teurer als bei McDonalds. Drei Restaurants bieten eine größere Auswahl auch für Vegetarier.

Smartphone und Web

Vieles läuft im Heide Park von alleine. An einer Station allerdings liefern sich junge und alte Besucher Wasserschlachten.

Wem das gewohnte Faltblatt zur Orientierung im Heide Park nicht ausreicht, lädt sich die Heide-Park-App für sein Smartphone. Darin finden sich nicht nur die ungefähren Wartezeiten an den einzelnen Achterbahnen und ein Routenplaner zu jeder der Attraktionen, Restaurants, Toiletten und der Erste-Hilfe-Station. Auch Eckdaten zu allen Fahrgeschäfte und sogar ein Parkplatzfinder per GPS-Signal lassen sich abrufen. Mit einer seperaten App können Achterbahn-Fans, die nicht genug bekommen können, ihre Fahrten dokumentieren und verdienen sich so freien Eintritt zum Weltschreitag am 1. Oktober. Kostenloses WLAN gibt es im Bereich vor dem Flug der Dämonen und im Hotel.

Eintrittspreise und Zeiten

Der Eintrittspreis ist hoch (45 Euro), sparen kann man online mit Frühbucher- oder Gruppenrabatten. Für Mehrtagestickets wird nur ein geringer Aufpreis fällig – bei Wartezeiten von mehr als einer Stunde bei Colossos und Co. ist ein Tag im Park eigentlich zu kurz. Kinder unter vier Jahren zahlen nichts, eine Jahreskarte kostet 72 Euro. Auch gerne genutzt: Gutscheine, die auf Supermarkt-Produkten kleben und einer zweiten Person den kostenlosen Eintritt ermöglichen. Geöffnet ist der Heide Park in der Regel von 10 bis 17 Uhr, am Wochenende mindestens bis 18 Uhr.

www.heide-park.de

Mehr zum Thema:

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Perfekte Podolski-Party: Traumtor und Sieg gegen England

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Die besten Bilder vom ruhmreichen Podolski-Abschied 

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Polizei: Vier Tote und mindestens 20 Verletzte in London

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Werder gewinnt gegen Oldenburg und verliert Eilers

Meistgelesene Artikel

Schlägerei vor Diskothek

Schlägerei vor Diskothek

Hunde beißen Jogger

Hunde beißen Jogger

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Unfall auf der B209: Radfahrerin stirbt

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Walsrode fehlt ein Marktplatz

Kommentare