Feuerwehren Munster, Soltau und Schwarmstedt im Dauereinsatz

Heftige Regenfälle überfluten Keller und Straßen

Die Schwarmstedter Feuerwehr wurde am Donnerstag um 18 Uhr das erste Mal gerufen. Insgesamt musste sie 14 Mal ausrücken. Buchholz und Bothmer wurden nachalarmiert. - Foto: Feuerwehr

Heidekreis - Kurze, aber heftige Regenfälle führten am Donnerstag und in der Nacht zu gestern im Heidekreis zu zahlreichen vollgelaufenen Kellern. „In Schwarmstedt, Munster und Soltau waren die Feuerwehren seit den frühen Abendstunden am laufenden Band im Einsatz“, heißt es in der Pressemitteilung der Feuerwehr.

In Soltau ging der erste von insgesamt 25 Alarmen um 19.34 Uhr ein. In den Eingangsbereich eines Supermarktes an der Straße Am Bahnhof lief Regenwasser in das Geschäft, auch beim benachbarten Arbeitsamt sammelte sich Regenwasser im Keller.

Im Stadtgebiet Munster sind die Feuerwehren Munster, Breloh, Ilster-Alver-Töpingen und Oerrel zu insgesamt 49 Einsatzstellen ausgerückt. In Schwarmstedt waren ebenfalls mehrere Feuerwehren mit den Wassermassen beschäftigt. Die Ortswehren Schwarmstedt, Bothmer und Buchholz arbeiteten 14 Einsatzstellen ab.

Kurz vor 18 Uhr wurde die Feuerwehr Schwarmstedt das erste Mal alarmiert. Im Laufe des Abends gab es insgesamt 14 Einsätze aufgrund des Starkregens. Aufgrund der umfangreichen Aufgaben wurden die Feuerwehren Buchholz und Bothmer nachalarmiert. Zusätzlich wurden zwei weitere Tauchpumpen aus der Samtgemeinde Ahlden ausgeliehen. Bis in den späten Abend waren acht Fahrzeuge und rund 50 freiwillige Kräfte im Einsatz.

In Soltau pumpte die Feuerwehr Wasser aus einer Arztpraxis in der Seilerstraße. Bei der Lobeltalarbeit in Stübeckshorn pumpte die Ortswehr Hötzingen circa einen Meter hoch stehendes Wasser aus dem Keller. Die Ortswehren Wolterdingen und Harber wurden zur Unterstützung nach Soltau alarmiert. 25 Einsatzstellen wurden bis 0.30 Uhr mit 13 Fahrzeugen und circa 90 Einsatzkräften angefahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus

Spur der Verwüstung: So sah das Chiemsee-Summer-Festival nach dem Unwetter aus

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

3:1 übertüncht Defizite: Bayern "nicht im siebten Himmel"

Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

Innensenator: „Freiheitliche Grundordnung gilt leider auch für Arschlöcher“

14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

14. Barnstorfer Ballonfahrer-Festival 

Meistgelesene Artikel

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Polizei zieht fahrunfähigen Senior aus dem Verkehr

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Mehrfacher Zwergfalken-Nachwuchs im Weltvogelpark

Party mit „Dirty Dancing“ und Hot Chocolate

Party mit „Dirty Dancing“ und Hot Chocolate

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Dorfmark hat seit Sonntag einen neuen König

Kommentare