Großkontrollen im Bereich Soltau

Soltau - Polizisten des Heidekreises, führten am Donnerstag, zwischen 10 und 22 Uhr, unterstützt von Einsatzkräften der Bereitschaftspolizei, des Zolls und des Jugendamts Großkontrollen im Bereich Soltau durch. Insbesondere ging es den Verantwortlichen darum, das Thema Wohnungseinbruch und Bewegungsbilder mutmaßlicher Einbrecher konzentriert zu erforschen. Die Beamten kontrollierten 319 Fahrzeuge, stellten 442 Identitäten fest, zogen diverse Gegenstände, zum Beispiel zwei Messer, ein, führten 17 Durchsuchungen durch und nahmen 14 Personen vorläufig fest, darunter sieben, die sich illegal in Deutschland aufhielten sowie zwei Männer aus Hamburg, gegen die nun wegen Menschenhandels ermittelt wird. Auch Personen, die Einträge im Bereich Einbruch aufwiesen, gingen den Beamten ins Netz, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Nach neuer Krawallnacht in Katalonien: Madrid erhöht Druck

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

Den Hass leise machen: Konzert für Anschlagsopfer von Halle

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

#hallezusammen-Konzert gegen Hass und Ausgrenzung

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Fotostrecke: Lukebakio kontert Sargent - 1:1

Meistgelesene Artikel

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Auszeichnung als Umweltschule

Auszeichnung als Umweltschule

Kommentare