Streit an der A7

Fußballfans schlagen sich

Bispingen - Zu einer kurzen, etwa dreiminütigen körperlichen Auseinandersetzung kam es am Sonntag zwischen circa 200 Fans des Karlsruher SC und von Dynamo Dresden auf dem Gelände einer Tankstelle an der A7-Anschlussstelle Bispingen.

Um 9.33 Uhr fuhren drei Reisebusse, aus Karlsruhe kommend mit Fahrtziel Rostock, auf das Tankstellengelände. Es sollte einen Fahrerwechsel geben. Besetzt waren die Busse mit etwa 100 Fans des Karlsruher SC aus der dritten Bundesliga. Nachdem einige Insassen die Fahrzeuge verlassen hatten, liefen circa 100 Dynamo-Dresden-Fans, zweite Bundesliga, vom gegenüberliegenden Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants überfallartig auf das Tankstellengelände. Willkürlich schlugen sie auf die KSC-Fans ein, die sich verteidigten. Nach etwa drei Minuten liefen die Dresden-Fans fluchtartig wieder davon.

Wie die Polizei mitteilt, wurde beobachtet, wie die Angreifer in etwa 20 Kleintransporter stiegen und wegfuhren. Eine verletzte Person erlitt Prellungen im Gesicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nach den Unwettern kommt der Hochsommer

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Nordkorea nach Trump-Absage weiter zu Gipfel bereit

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

Mit dieser Körpersprache wirken Sie schnell unprofessionell

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

GNTM-Finale: Heidi würgt ab, Toni gewinnt, Tom strahlt

Meistgelesene Artikel

Kleintransporter rast auf Stauende - Fahrer lebensgefährlich verletzt

Kleintransporter rast auf Stauende - Fahrer lebensgefährlich verletzt

Geldautomat in Walsrode gesprengt - Täter flüchten

Geldautomat in Walsrode gesprengt - Täter flüchten

Streit wegen Stromrechnung: Mann sticht auf Vermieter ein

Streit wegen Stromrechnung: Mann sticht auf Vermieter ein

Projekt „Dorfregion“: Auch Privatleute können Fördergelder beantragen

Projekt „Dorfregion“: Auch Privatleute können Fördergelder beantragen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.