In Flüchtlingsunterkunft in Neuenkirchen

20-Jähriger getötet

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Neuenkirchen - In einem Mehrfamilienhaus an der Hauptstraße in Neuenkirchen kam es am Samstagabend, gegen 19.20 Uhr, zu einem Streit zwischen zwei männlichen Bewohnern, in dessen Verlauf ein 20-jähriger Somalier getötet wurde. Die Tat ereignete sich in einem Haus, das von der Gemeinde angemietet wurde, um dort Flüchtlinge unterzubringen.

Die Polizei nahm einen Tatverdächtigen, einen 24 Jahre alten Somalier, vorläufig fest. Der Mann steht im Verdacht, dem Opfer tödliche Stichverletzungen im Halsbereich zugefügt zu haben. Beide lebten bereits seit Frühjahr in Neuenkirchen.

Erste Ermittlungsergebnisse deuten auf eine konfliktträchtige Beziehung aus Zeiten vor der Einreise nach Deutschland hin. Der Tatverdächtige wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Sommerreise: Auf hölzernen Pfaden durch die Moorwelten Ströhen

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Weltrekordversuch im Dauertennis in Marhorst

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Sommerreise: Zu Gast im Tierpark Ströhen 

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Diepholzer Feuerwehren helfen im Hochwasser-Krisengebiet

Meistgelesene Artikel

„Schmackhaft und gut für den Magen“

„Schmackhaft und gut für den Magen“

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

Der erste Alpaka-Nachwuchs in Kirchwahlingen

KFB Süd hilft in Hildesheim

KFB Süd hilft in Hildesheim

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Zugefügtes Leid mit einem Urteil deutlich machen

Kommentare