Flüchtender Motorradfahrer

+

Soltau – Ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Soltau versuchte sich am Sonntag, gegen 18.05 Uhr, der Kontrolle einer Polizeistreife zu entziehen. Der Heranwachsende befuhr die Straße An der Weide in Höhe der Unterführung zum Übergang in die Straße Trift, bemerkte den dort fahrenden Streifenwagen, drehte und flüchtete über den unbefestigten Weidendamm, so die Pressemitteilung. Da das Motorrad ohne Kennzeichen unterwegs war, folgten die Beamten dem Flüchtenden, der weder auf Anhaltesignale noch auf das Martinshorn reagierte. Nachdem er eine weitere Unterführung passiert hatte, geriet der Fahrer in den Seitenraum, wo er sein Motorrad aufgrund von Geäst stoppen musste. Beim Anfahren stieß er gegen den abgestellten Funkstreifenwagen und stürzte. Das Motorrad kippte auf die Seite und verletzte einen Polizeibeamten am Bein. Der 18-Jährige wurde am Boden fixiert und zeigte sich anschließend kooperativ. Er ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Das Motorrad war weder zugelassen noch versichert. Der Verletzte kam ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Wahlkrimi in Polen: Das Rennen zwischen Duda und Trzaskowski

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Totalschaden für Vettel und Ferrari bei 85. Hamilton-Sieg

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Diese Autos werden 2020 zu Oldtimern - Ist Ihres dabei?

Meistgelesene Artikel

„Samtpfoten im Wald“

„Samtpfoten im Wald“

Zwischenzeitlich eher weniger als mehr

Zwischenzeitlich eher weniger als mehr

Lichtverschmutzung als Gefahr

Lichtverschmutzung als Gefahr

Bedrohung mit Messer

Bedrohung mit Messer

Kommentare