Frauenpower im Heidekreis / Die Gleichstellungsbeauftragten im Heidekreis laden ein

Buntes Programm und Discoabend

Die Gleichstellungsbeauftragten im Heidekreis und weitere Organisatorinnen (v.l.): Alice Petrik, Hannah Schröder, Annette Fitzen, Ulrike Zielke (Verein Breidingsgarten), Xenia Hohenhausen, Britta Finder, Sigrid Busch, Erika Hoppe, Sandra Thürasch (Two Angels), Agnes Prengemann, Frauen Flöther (Frauen helfen Frauen); vorne sitzend: Verena Baden (Koordinierungsstelle Frau und Wirtschaft), Christine Idrizaj (Gemeindliche Sozialarbeit Bomlitz) und Wiebke Kultscher („mittendrin“). Foto: https://www.forue-photography-and-composing.de/

Soltau - Im Heidekreis gibt es viele Frauen, die Großes leisten, sei es im Beruf, in der Erziehung der Kinder oder im ehrenamtlichen Engagement. Die Gleichstellungsbeauftragten des Heidekreises und weitere Unterstützerinnen wollen mit Stolz zeigen, wie wichtig und kreativ Frauen sind und veranstalten anlässlich des internationalen Frauentages am Samstag, 9. März, von 9.45 bis circa 15 Uhr, in der „Alten Reithalle“ in Soltau ein Fest mit einem buntem Programm für alle Männer, Frauen und Familien, teilt die Soltauer Gleichstellungsbeauftragte Alice Petrik mit.

Seit 1911 wird der internationale Frauentag, auch Weltfrauentag genannt, gefeiert. Auf der ganzen Erde machen jedes Jahr Jung und Alt im März mit Veranstaltungen, Feiern und Demonstrationen auf noch immer nicht verwirklichte Frauenrechte in den verschiedenen Ländern aufmerksam, um auf die Ungleichbehandlung hinzuweisen. Ziel der ursprünglichen Bewegung war unter anderem die Einführung des Frauenwahlrechts.

Voller Vorfreude laden die Gleichstellungsbeauftragten im Heidekreis herzlich ein, diesen Tag mit einem abwechslungsreichen Programm in der Alten Reithalle zu feiern.

Als Einstieg vergnügt Anke Tielker das Publikum mit dem Impulsvortrag „Die Macht der Entscheidung“. Wer sie in einem Vortrag erlebt, wird sie vermutlich so schnell nicht vergessen.

Annette Fitzen wird die Besucher mit Geschichten aus ihrem Buch erfreuen. Im Anschluss stellen sich Powerfrauen aus dem Heidekreis auf der Bühne vor, um aus ihrem Arbeitsalltag zu berichten. Vereine und viele Engagierte aus verschiedenen Bereichen werden sich präsentieren.

Im Rahmen der Festivität wird auch ein Second-Hand-Flohmarkt von Frauen für Frauen veranstaltet, der zum Stöbern und Kaufen einlädt.

Internationale Tanzaufführungen sowie die Band „Two Angels“ mit Sandra Thürasch und Birgit Niehaus runden die Festivität ab. Für kulinarische Abwechslung ist ebenfalls gesorgt.

Es wird aber noch eine weitere Veranstaltung zum W

eltfrauentag im Heidekreis geben. „Wir tanzen gemeinsam“, lautet das Motto eines Discoabends für Frauen im Kulturzentrum „mittendrin“ in Walsrode, Moorstraße 89. Am Freitag, 8. März, von 18 bis 21 Uhr, sind Frauen jeden Alters und aller Nationen herzlich willkommen, gemeinsam einen schönen Abend bei freiem Eintritt und abwechslungsreicher Musik zu verbringen.

Zu Beginn der Veranstaltung wird Tanzpädagogin Iris Campe ein paar einfache, vorbereitete Kreistänze zeigen. Zudem können sich die Besucherinnen auf einen Begrüßungscocktail sowie einen kleinen Imbiss freuen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Kunsthandwerker-Markt im Müllerhaus Brunsbrock

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Fronten im Katalonien-Konflikt verhärten sich

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Malteser Hospizgruppe feiert 25-jährigen Bestehen

Meistgelesene Artikel

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Bewaffnetes Räuber-Trio überfällt Ehepaar und Tochter in deren Haus

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

Sturm reißt Windrad-Rotorblatt ab und verursacht Schäden im Weltvogelpark

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

„Wolfsbrand“: Flammen über der Schotenheide

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Grünes Netz: Rethem soll attraktiver werden

Kommentare